Mönchengladbach : Herbstferien-Kurse: Kinder drehen einen Hexenfilm

Die Hexe Babajaga hat vor 300 Jahren Prinzessin Elfriede von Bylandt in eine Statue verwandelt. Der Fluch muss alle 50 Jahre erneuert werden. Wie das geht, entscheiden Kinder.

(isch) Passend zur aktuellen Sonderausstellung „Teutscher Reis und Peper van Indien“ bietet das Schloss Rheydt in den Herbstferien vom 16. bis 18. Oktober Kurse für Schulkinder an.

Schloss Rheydts bunte Blätterwelt Dieser Kurs steht ganz im Zeichen der Natur. Der Phantasie der Kinder ab sechs Jahren sind keine Grenzen gesetzt, wenn sie mit Farben, Formen und gesammelten natürlichen Materialien experimentieren. Ob ein Ringbuch mit der persönlichen Blättersammlung gestaltet oder ein Notizbuch mit den Erinnerungen und Zeichnung vom Herbst auf Schloss Rheydt geschrieben wird, entscheidet jedes Kind für sich. Der Kurs findet unter Leitung von Nicola Grosch jeweils von 9.30 bis 12.30 Uhr statt. Kosten: 24 Euro, zzgl. 6 Euro Materialkosten

Die Kräuterhexe - ein Hexenfilm

In diesem Kurs werden Kinder ab zehn Jahren zu Hauptdarstellern, Regisseuren und Drehbuchschreibern eines Hexenfilms. Die Hexe Babajaga hat vor 300 Jahren die Prinzessin Elfriede von Bylandt entführt und auf Schloss Rheydt in eine Statue verwandelt. Dieser Fluch muss alle 50 Jahre erneuert werden. Wie die Geschichte enden wird, ist den Teilnehmern überlassen. Im Anschluss an die Drehphase wird der Film geschnitten und eine fertige DVD per Post zugestellt. Der Kurs findet unter Leitung von Matthias Pfetzing jeweils von 10 bis 13 Uhr statt. Kosten: 32 Euro

Anmeldung unter 02166 92890-19 an der Museumskasse (dienstags bis freitags von 11 bis 17 Uhr, samstags und sonntags von 11 bis 18 Uhr) oder per E-Mail anmuseumspaedagogik@schlossrheydt.de

(isch)