Mönchengladbach: Wöchentliche Kolumne von Hastenraths Will

Kolumne : Die gehänselte Gretel

Es geht in der heutigen Kolumne von Hastenraths Will. um Greta Thunberg

Greta Thunberg ist auf der Weg nach New York, für vor die UN-Vollversammlung zu sprechen. Mit starker Wellengang hatte sie auf ihr Segeltörn wahrscheinlich gerechnet, nicht aber mit der gigantische Shitstorm, in den sie dabei geraten ist. Aber warum entwickeln so viele Menschen ein so großer Hass auf ein gerade mal 16-jähriges Mädchen?! Ohne Rücksicht auf die Grundregeln von Anstand und Rechtschreibung hacken erwachsene Leute wütende Kommentare in ihre vom Geifer durchnässte Tastatur. Fieberhaft wird nach Argumente gesucht, mit die man die vorlaute Göre, die uns unsere Geländewagen, Flugreisen und Grillorgien madig machen will, das Handwerk legen kann. „Von wegen klimaneutrale Yacht! Ich hab gehört, dass Greta auf ihre Reise mehr CO2 verbraucht als 100 Kühe mit Blähungen, und außerdem ist das Butterbrotpapier, das sie dabei hat, nicht recyclebar.“ Dabei sollte doch jedem klar sein, dass der einzige klimaneutrale Weg, für von Europa nach Amerika zu kommen, zu Fuß übers Wasser wäre. Aber soviel Heiland steckt dann doch nicht in Greta. Und genau das sollte sich der digitale Mob mal merken, wenn er ein 16-jähriges Mädchen beschimpft oder sich über sie lustig macht. Irgendswo zwischen Verachtung und Vergötterung liegt die Wahrheit. Greta Thunberg ist auf jeden Fall eine Symbolfigur, die Hoffnung macht. Die meisten 16-Jährigen, die ich kenne, haben außer der Joystick von ihre playstation noch nix bewegt in ihr Leben. Greta dagegen gibt kluge Kommentare von sich, stellt sich trotz ihre Behinderung mutig eine wutschnaubende Öffentlichkeit und beherrscht besser Englisch als die meisten Hasskommentatoren im Netz ihre eigene Muttersprache. Außerdem hat sie eine Massenbewegung ausgelöst, die unser Planet vielleicht noch retten könnte. Da ist es doch wohl egal, ob bei unsere Jugendlichen freitags der Unterricht ausfällt, weil sie für eine bessere Klimapolitik protestieren oder – wie sonst immer – wegen Lehrermangel.

Euer Hastenraths Will

Mehr von RP ONLINE