Mönchengladbach: Weihnachtskonzert des Jazz-Chors

Kamillus Kolumbarium : Mit dem Jazz-Chor ins Winterwonderland

Altbekannte Weihnachtslieder kommen in überraschend neuen und frischen Arrangements daher.

Die Tage werden kürzer, die Menschen hetzen durch die Stadt, und im Trubel bleibt die Weihnachtsstimmung auf der Strecke? Das muss nicht sein. Der Jazz-Chor wird sein Publikum am Sonntag, 1. Dezember, 18 Uhr (Einlass 17.30 Uhr), im St. Kamillus Kolumbarium an der Kamillianerstraße 40 mit ins „Winterwonderland“ nehmen. Dabei mischen die Sängerinnen und Sänger altbekannte Melodien mit viel Jazz, Swing, Pop, guter Laune und Gefühl. Besonders freuen sich die Chormitglieder auf die altbekannten deutschen Weihnachtslieder in überraschend neuen und frischen Arrangements.

Damit es locker klingt, erklang bei den Chorproben unter der Leitung von Andrea Kaiser schon im Hochsommer „Alle Jahre wieder“, „Santa Claus is coming to town“ (beide arrangiert von Martin Carbow) und „That’s Christmas to me“ (von der Vocalformation Pentatonix). Neu im Programm sind der „Christmas Song – Chestnuts roasting“ und der Wham-Klassiker „Last Christmas“.

Musikalisch begleitet wird der Chor in von dem Mönchengladbacher Jazzpianisten Manfred Heinen. In diesem Jahr bereichert er das Programm auch noch durch eine extra für dieses Konzert geschriebene zauberhafte Weihnachtsgeschichte, die der Musik einen stimmungsvollen Rahmen geben wird.

Gelegenheit zum Mitsingen wird dem Publikum auch bei diesem Konzert wieder geboten. Es handelt sich um ein Hutkonzert: Das heißt: Der Eintritt ist frei – die Weihnachtsmütze geht rund für die Unterstützung der Chorarbeit.

Mehr Informationen gibt es auf www.jazzchor-mg.de und www.st-kamillus-kolumbarium.de