Theater in Mönchengladbach Momente von guter Laune mit Mozart

Mönchengladbach · Als dritte Premiere nach dem Wiederbeginn des Spielbetriebes im Theater schenkten die Mitglieder des Opernstudios dem Publikum eine „Fabula in Musica“ mittels weitgehend unbekannter Vokalmusik von Wolfgang Amadeus Mozart

 Die Götter bringen ein wirksames Mittel gegen Melancholie mit: Mozarts Melodien. Die Produktion „Welttheater Mozart“ des Opern­studios Niederrhein ging als dritte von fünf Premieren innerhalb von sechs Tagen in Mönchengladbach an den Start.

Die Götter bringen ein wirksames Mittel gegen Melancholie mit: Mozarts Melodien. Die Produktion „Welttheater Mozart“ des Opern­studios Niederrhein ging als dritte von fünf Premieren innerhalb von sechs Tagen in Mönchengladbach an den Start.

Foto: Matthias Stutte

Mit einer tröstlichen Botschaft an die begeistert applaudierenden Besucher endete die Uraufführung „Welttheater Mozart“: Die vier Götter, die zur Erde gekommen waren um Menschen zu finden, hatten aus ihrer Galaxie mit Mozarts Musik ein  wirksames Mittel gegen Melancholie und Depressionen mitgebracht. Damit verbanden die Überbringer den Wunsch, „dass die Vorstellung eine heilsame Wirkung hatte, indem sie einen systemrelevanten Moment von  guter Laune hervorgebracht hat“.