1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Kultur

Mönchengladbach: Theater-Spielplan für Juni

Mönchengladbach/Krefeld : Theater-Vorstellungen der Saison sind abgesagt

Alle Vorstellungen bis zum Ende der Spielsaison 2019/ 2020 beim Theater Krefeld/ Mönchengladbach sind abgesagt. Aber: Ab Juni will das Theaterteam neue kleine Formate unter Corona-Bedingungen zeigen.

Das Theater Krefeld und Mönchengladbach sagt alle bis zum Ende der Saison 2019/20 geplanten Vorstellungen ab und strebt für Juni kleine Formate an. Der reguläre Vorstellungsbetrieb des Theaters Krefeld und Mönchengladbach ruht Corona-bedingt seit Mitte März und ist aktuell bis einschließlich 17. Mai ausgesetzt. So konnten auch Neuproduktionen wie beispielsweise das Schauspiel „Wilhelm Tell“ und das Musical „Sunset Boulevard“ nicht für die Bühne erarbeitet werden. Alle bisher geplanten und veröffentlichten Vorstellungen und Konzerte werden bis Ende der Spielzeit, also Ende Juni, abgesagt. Stattdessen strebt das Theater für den Monat Juni einen neuen, unter Corona-Bedingungen realisierbaren Spielplan an – mit kleineren Formaten überwiegend an den Wochenenden für eine reduzierte Anzahl an Besuchern. Umtausch-Scheine bleiben mindestens für die Dauer der Spielzeit 2020/21 gültig. Sie können auch für Sonderveranstaltungen eingelöst werden oder auf die Abo-Rechnungen 2020/21 angerechnet werden.

(RP)