Mönchengladbach: Termine für Live-Konzerte im November 2018

Live-Konzerte in Mönchengladbach: Was wann wo gespielt wird

Bis Ende November gibt es noch zahlreiche Live-Konzerte in der Stadt.

Freitag, 9. November, ab 22 Uhr im Lokal The Pogs-Irish Club, Bahnhofstraße 31: Rock-Session & more: Charly T. Allstars unter anderem mit Sängerin Sandra Wolters und Tasteninstrumentalist Christoph Erbse;  Samstag, 10. November, um 19.30 Uhr im TIG-Theater, Eickener Straße 88: 9. Gladbacher Bluesnacht mit der West Allison Blues Band (Blues-Rock), Red Hot Cancers (Jump- und Swingblues)  und Flat Blues Ltd. feat. Paddy Boy (Rhythm & Blues) (AK 18 Euro); Samstag, 10. November, um 22 Uhr im Lokal The Pogs-Irish Club, Bahnhofstraße 31: „I wanna rock” Hard-Rock Tribute to the 80s der Band Rockforce unter anderem mit Klassikern der Bands Scorpions, Def Leppard, Kiss & Co.; Donnerstag, 15. November, ab 20.15 Uhr im Live-Club Messajero, Sophienstraße 17: Yes We Jam-Session mit René Pütz und Gästen;  Sonntag, 18. November, ab 12 Uhr im Lokal Frenzen, Waldhausener Straße 89: Open Acoustic  Jam Session. Gäste mit Instrument und/oder Stimme sind herzlich willkommen. Die Stammbesetzung Mick Carroll (Banjo/Gitarre), Ralf Maier (Gitarre), Daniel Buscher (Kontrabass) und Olaf Rönna (Bluesharp) gehen voran mit Irish und American Traditionals, Blues und Rock`n`Roll-Standards; Samstag, 24. November, 20 Uhr im Lokal Denk Mal, Geneickener Straße 75: Die Band Metal Force  covert „Loud & Dangerous“  Hard-Rock-Klassiker von Bands wie Metallica, Judas Priest, AC/DC  und Iron Maiden; Donnerstag, 29. November, 18 Uhr im Lokal Kult und Genuss, Wilhelm Strauß Straße 65: Jazz & Soul Classics live mit Multiinstrumentalist Roman Vintage alias Tocadisco und Sängerin Lioba, Eintritt 10 Euro

(RP)