1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Kultur

Mönchengladbach: Sigrid Blomen-Radermacher und Dagmar Reichel haben das Buch "Lichtblicke" veröffentlicht

Kultur in Mönchengladbach : Hundert Lichtblicke in Text und Bild

Autorin Sigrid Blomen-Radermacher und Künstlerin Reichel haben ein besinnliches Büchlein veröffentlicht, das Bilder und Texte in einen Dialog treten lässt. Das sagen die Autorinnen zur Entstehung ihrer „Lichtblicke“.

Elf mal elf Zentimeter misst ein jedes der 100 Bilder, und ebenso viel Platz ist dem sprachlichen Pendant zugedacht. In der Gegenüberstellung von Malerei und Wort ergibt sich ein feiner Dialog mit der Strahlkraft eines Impulses. „Lichtblicke“ überschreiben die Künstlerin Dagmar Reichel und RP-Autorin Sigrid Blomen-Radermacher ihr gemeinschaftliches Projekt, dessen Auslese sie mit Unterstützung durch das NRW-Kulturministerium in einem gemeinsamen Buch veröffentlicht haben.

Blomen-Radermacher schrieb Texte zu Reichels eigens für die Serie gemalten Bildern; umgekehrt reagierte die Künstlerin auf Gedanken der Autorin. „Ich fand es faszinierend, dass zu den von mir geschriebenen Texten etwas gemalt wurde. Anfangs habe ich mich bei Texten gefragt: Was macht Dagmar daraus? Muss ich so schreiben, dass sie dazu malen kann? Doch dann habe ich mich von diesen Ängsten frei gemacht, und es passt so gut zusammen“, sagt die RP-Autorin und Kunstvermittlerin.

Ihre Texte seien unter dem Eindruck des ersten Lockdowns geprägt von Fragen nach dem Wesentlichen, so Blomen-Radermacher. Dabei gehen ihre minimalistischen Sprachwerke über den Charakter eines Zeitdokuments hinaus. Das Vorwort zum Buch schrieb ihr Sohn, der Religionswissenschaftler Martin Radermacher. Er stellt fest, dass die beiden Schöpferinnen in einen unmittelbaren Dialog treten, der keine wechselseitige Übersetzung brauche. Die sich ändernden Rollen im Dialog sind im äußeren Erscheinungsbild des Buches formal sichtbar umgesetzt über zwei Vorderseiten. Beim Durchblättern von der einen wie auch von der anderen Seite aus lässt sich im Leserhythmus von links nach rechts erkennen, ob vor einer Paarung zuerst das Bild und als Antwort darauf der Text entstanden ist oder umgekehrt.

  • Die Künstlerinnen Ingrid Filipczyk und Sonia
    Kultur in Mönchengladbach : Stadt trifft Land im EA 71
  • Bei der Aktion stellen einige Künstler
    Aktion in Mönchengladbach : Künstler öffnen Besuchern ihre Ateliers
  • Kennenlernen mit Theaterleuten - Serie Kulturmacher
    Kultur in Mönchengladbach : Don Quijote trifft Bertolt Brecht im Bunker

Dagmar Reichels in Originalgröße abgebildeten, kleinformatigen und subtilen Malereien sind auf Holz aufgeklebt. Ihre Bilder spielen mit dem Licht, thematisieren Lichtblicke über warm leuchtende Farben wie auch feine Schatten und Nuancen. Zu Zeilen über den Mond entfaltet die Künstlerin ein sanft reflektierendes Licht. Abgestimmt auf Reichels angedeutete blaue Blume sinniert Blomen-Radermacher über die Farbe Blau und die Wunderblume der Romantik.

Info Bestellbar sind die „Lichtblicke“ für 16 Euro unter info@dagmarreichel.de oder sigrid.blomen@gmx.de.