1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Kultur

Mönchengladbach: Schlosskonzerte im Rittersaal von Schloss Rheydt der MGMG

Konzerte in Mönchengladbach : Von Mozartiana bis musikalische Sommerbrise

Sechs Konzerte sind in historischer Kulisse geplant. Außer renommierten Künstlern werden auch vielversprechende Newcomer im Rittersaal im Schloss Rheydt spielen.

() Neben den Meisterkonzerten in der Kaiser-Friedrich-Halle gibt es auch die sechs von der städtischen Marketing-Tochter MGMG organisierte Schlosskonzerte im Rittersaal von Schloss Rheydt. Zum Auftakt präsentieren am 16. September 2022 im Rahmen der Muziek Biennale Niederrhein die „MozARTe Festival Strings“, eine Gruppe junger Streicherinnen und Streicher um den renommierten Pianisten Andreas Frölich eine „Mozartiana“. Das Programm reicht vom Klavierquartett über Fantasie und Sonate bis zu einem Mozartschen Klavierkonzert in der Besetzung mit Streichern und Klavier. Das für seinen kammermusikalischen und technischen Anspruch ausgezeichnete „Morgenstern Trio“ wird im zweiten Schlosskonzert am 4. November 2022 ein Programm mit Werken von Clara Schumann, Johannes Brahms und Thomas Blomenkamp spielen.

Der Flötist Eyal Ein-Habar und die Cellistin Elisabeth Fürniss werden im dritten Schlosskonzert am 20. Januar 2023 mit Kompositionen von Josquin Desprez, Georg Philipp Telemann, Ludwig van Beethoven und Joseph Haydn bis Heitor Villa-Lobos, Nikolai Kapustin und Johan Halvorsen an den Erfolg anknüpfen, den sie in bei ihrem Mönchengladbach-Debüt in der Ensemblia 2019 erleben durften. Das Duo [døbas] mit den beiden Bassklarinettisten Didier Jacquin und Holger Busboom wird im vierten Schlosskonzert am 17. März 2023 mit einem Programm aus Original-Kompositionen, Eigenkompositionen und Arrangements die Ausdrucksmöglichkeiten eines wenig bekannten, doch vielfältigen Instruments aufzeigen.

  • Das Schloss Rheydt wird noch weiter
    Bauarbeiten in Mönchengladbach : Schloss Rheydt für mehrere Tage nicht barrierefrei
  • Wie im Urlaub: Liegestuhl, Lounge-Musik und
    Aktionen in Mönchengladbach : Rheydt für Vinyl-Freunde und Genießer
  • Classic Days 2022 : Die erste große Oldtimer-Party ohne Schloss

Eine seltene Besetzung präsentieren der Bratschist Roland Glassl und der Gitarrist Franz Halász im fünften Schlosskonzert am 28. April 2023. Die beiden vielfach ausgezeichneten Musiker haben für ihr Konzert Werke von Heinrich Neumann, Franz Schubert, Niccolò Paganini, Manuel de Falla und Astor Piazzolla ausgewählt. Mit einer musikalischen „Sommerbrise“ wird das Duo „GolzDanilov“ mit den Gitarristen Sören Alexander Golz und Ivan Danilov im sechsten Schlosskonzert am 2. Juni 2023 für eine Einstimmung auf die Urlaubszeit sorgen. Das Programm des Duos, das durch Emotionalität, Präzision im Zusammenspiel und Technik überzeugt, umfasst Werke von Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel bis Isaac Albéniz und Astor Piazzolla.

Im vierteiligen Zyklus „Junge Virtuosen“ stellen sich Talente vor, die in Zusammenarbeit mit den Musikhochschulen des Landes, dem Deutschen Musikrat und der Landesstiftung Villa Musica Rheinland-Pfalz ausgewählt werden. Die Konzertbesucher erleben hochbegabte Künstlerinnen und Künstler, die am Beginn ihrer musikalischen Karriere stehen. Zum Auftakt der Saison 2022/23 wird am 23. September 2022 das „Synergia Piano Trio“ im Rahmen der Muziek Biennale Niederrhein sein Programm „Interkontinental“ vorstellen, gefolgt von einem Auftritt des Zephyrus Duo mit dem spanischen Saxophonisten Borja Sánchez und dem italienischen Pianisten Ettore Strangio am 18. November 2022, der Korschenbroicher Pianistin Josephina Lucke am 10. Februar 2023 und der italienischen Harfenistin Sonia Crisante am 05. Mai 2023.

Abonnements für die sechs Schlosskonzerte können bei der MGMG zum Preis von 60 Euro (ermäßigt 51 Euro) gezeichnet werden. Abonnements für den vierteiligen Zyklus „Junge Virtuosen“ gibt es zum Preis von 38 Euro (erm. 34 Euro). Nähere Informationen der MGMG unter Tel. 02161-25 52421 sowie unter mgmg.de.