1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Kultur

Mönchengladbach: Saga über brodelnde Bauernaufstände in den Tiroler Alpen

Mönchengladbacherin veröffentlicht neuen Roman : Saga über brodelnde Bauernaufstände in den Tiroler Alpen

Tauerngold, der zweite historische Roman der Mönchengladbacherin Stefanie Margret, ist jetzt erschienen. Dabei handelt es sich um eine Saga, in der die Umwälzungen Anfang des 16.Jahrhunderts das Thema sind.

Fünf Jahre ist es her, dass Margarete Stefanie Obdenbusch, wie sie bürgerlich heißt, auf der Frankfurter Buchmesse ihr erstes Buch vorgestellt hat - den historischen Roman „Bona fide - In Treu und Glauben“. Die heute 32-jährige Gymnasiallehrerin aus Hehn schrieb in diesem 800 Seiten starken, historischen Roman über das England des 11. Jahrhunderts, und über die Zeit der normannischen Eroberungen. Nun ist mit dem ersten Band der insgesamt dreiteiligen Saga „Tauerngold“ ein neuer historischer Roman der jungen Schriftstellerin auf dem Büchermarkt erschienen. Der erste Band gilt als packender Auftakt dieser historischen Tauerngold-Saga.

Stefanie Margret zeichnet vor dem Hintergrund der brodelnden Bauernaufstände 1524/25 ein farbenprächtiges Bild des spätmittelalterlichen Bergbaus in den Tiroler Alpen. Zum Inhalt: „Die Ermordung ihres Mannes beendet jäh das sorgenfreie Leben von Kaufherrin Adelia. Unvermittelt steht sie vor dem finanziellen Ruin und vor immer neuen Fragen, in welche Geschäfte ihr Gatte verstrickt war. Mit dem Auftauchen des rauen Bergknappen Jakob scheint ein Schuldiger gefunden. Doch als auch Adelias eigenes Leben in Gefahr gerät, ist Jakob plötzlich der Einzige, dem sie noch trauen kann.

Eine atemlose Flucht über die winterlichen Alpen beginnt, auf der Jakob und Adelia gegen ihre Verfolger, die Urgewalt der Natur und ihre wachsende Zuneigung ankämpfen. Denn jenseits des gewaltigen Bergmassivs der Hohen Tauern liegen die Antworten in einem entlegenen Bergdorf und der Schlüssel zu allem ist tief verborgen im Schoß der Berge: im Gold der Tauern.“

Mit „Tauerngold“ beschreibt Stefanie Margret ein lebendiges und historisch korrektes Bild jener Zeit. Gereizt hat sie dabei der Gedanke, einen historischen Roman zu schreiben, der, anders als bei „Bona fide“ im deutschsprachigen Raum spielt, mit neuen Landschaften und einer neuen Epoche. Faszinierend für sie dabei die Kernfragen: Wie war es für die Menschen damals? Wie fühlte sich das Leben an? Wie haben sie die Herausforderungen ihres Alltags gemeistert?“

Tauerngold von Stefanie Margret ist ab Anfang Mai als eBook/Taschenbuch über Amazon oder als Taschenbuch überall im Buchhandel erhältlich. Band 2: Im Schatten der Tauern folgt im Herbst 2020. Band 3 erscheint Anfang 2021