1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Kultur

Mönchengladbach: Projekt 42 startet wieder mit Kultur-Events

Veranstaltungen in Mönchengladbach : Projekt 42 startet wieder mit Kultur-Events

48 Zuschauer an Tischen sitzend sind zugelassen, wenn in dem Altstadt-Club Künstler auf der Bühne stehen. Am Freitag, 2. Oktober, soll’s im Projekt 42 an der Waldhausener Straße losgehen.

Tanzen geht noch nicht, aber Veranstaltungen mit Künstlern auf der Bühne sind jetzt im Projekt 42 an der Waldhausener Straße möglich. Die Stadtverwaltung habe das Hygiene- und Corona-Schutzkonzept des Altstadtclubs abgesegnet, sagt dessen Geschäftsführer Andreas Ochotta. Am 2. Oktober soll es mit einem Auftritt von Ton Steine Scherben losgehen, am 6. November steht der Liedermacher Götz Widmann auf dem Plan. Auch Poetry Slam soll es bald wieder geben.

48 Zuschauer dürften im Saal sitzen, sagt Ochotta. Name,  Anschrift und Telefonnummer zu hinterlegen ist Pflicht, die Plätze werden zugewiesen. Wer coronatypische Symptome zeige, möge daheim bleiben, bitten die Club-Macher. Die Bühne wurde laut Ochotta so verkleinert, dass die  Künstler vier Meter Abstand zur ersten Reihe haben. 48 Plätze seien zwar nicht gerade viele, räumt Ochotta ein: „Aber es ist immerhin eine Steigerung um 48 Plätze – besser als gar nichts.“ Sein Ziel: bald jedes Wochenende eine Kulturveranstaltung im Projekt 42.

In einer früheren Version dieses Textes war irrtümlich davon die Rede, dass Götz Widmann am 6. Oktober im Projekt auftrete. Wir haben diesen Fehler korrigiert.

(hh)