1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Kultur

Mönchengladbach: Pfarrer Damblon spricht über Ökumene

Philippus-Akademie in Mönchengladbach : Video-Tipp: Pfarrer Damblon spricht über Ökumene

Im Gespräch mit Martina Wasserloos-Strunk, der Leiterin der Philippus-Akademie des Kirchenkreises, beleuchtet Damblon Vergangenheit und Zukunft der Ökumene.

In Mönchengladbach gibt es eine lange Tradition ökumenischer Gottesdienste zu Christi Himmelfahrt, nur im vergangenen Jahr durch die Corona-Pandemie unterbrochen. Deshalb wählt die Philippus-Akademie des evangelischen Kirchenkreises Gladbach-Neuss auch diesen Termin, um ein Video freizuschalten, das unter der Überschrift „Wir müssen reden“ den ersten Teil einer Serie zum Thema Ökumene bildet.

Pfarrer Albert Damblon, langjähriger Münsterpropst und engagierter Akteur der Gladbacher Ökumene, liest darin aus seinem aktuellen Buch „Nehmt und esst alle davon“, in dem er eine Bilanz seiner ökumenischen Erfahrungen gezogen hat. Im Gespräch mit Martina Wasserloos-Strunk, der Leiterin der Philippus-Akademie des Kirchenkreises, beleuchtet er Vergangenheit und Zukunft der Ökumene. Die Einführung ins Thema hat sein langjähriger ökumenischer Weggefährte Pfarrer Wolfgang Hess übernommen. Die musikalischen Akzente setzen Udo Witt (Orgel) und Petra Straeten  (Oboe).

Der Link zum Video, das  seit dem 13. Mai zu sehen ist,  findet sich auf der Homepage des Kirchenkreises Gladbach-Neuss unter www.kkgn-online.de und auf der Seite des Stadtverbandes der evangelischen Gemeinden unter www.ekimg.de.

Der Ökumeneausschuss der Innenstadtgemeinden hat das Projekt unterstützt.

Youtube-Link: https://www.youtube.com/watch?v=dY-DBrvsJMc

(RP)