1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Kultur

Mönchengladbach: Musikschule lässt Besucher Instrumente ausprobieren

Angebot der Musikschule Mönchengladbach : Novizen dürfen Musikinstrumente testen

Musizieren würden viele gerne. Wer noch unsicher ist, welches Instrument er dafür erlernen sollte, kann sich demnächst in der Musikschule Klarheit verschaffen.

Wer lernen will ein Instrument zu spielen, geht oft eine lange Partnerschaft mit einem Lehrer ein. Nichts hilft besser beim Entscheiden für das richtige Instrument als das Ausprobieren. Daher lädt die städtische Musikschule für Samstag, 18. September, zum Schnuppertag ein. Ab 14 Uhr steht drei Stunden lang kostenlos die geballte Kompetenz der Musikschule bereit.

Bei einem witzig moderierten Entdecker-Konzert um 14 Uhr im Carl-Orff-Saal spielen Lehrer Stücke auf ihrem Instrument vor. Danach können Kinder und Erwachsene im Haus ausschwärmen und sämtliche Instrumente, Gesang und Tanz ausprobieren. „Unsere Lehrer gestalten das Kennen lernen so phantasievoll und fesselnd, dass manche Kinder danach drei Instrumente lernen wollen“, kündigt Musikschulleiter Christian Malescov an. Auch Eltern und andere Erwachsene sind zum Ausprobieren der Instrumente eingeladen. Immerhin hat die Musikschule 180 erwachsene Schüler – und die Tendenz ist steigend.

Wer noch unentschieden ist, kann dann auch zu einer persönlichen Beratung zur Schulleitung kommen. „Ein erfahrener Pädagoge sieht auf Anhieb, ob der Mensch und das Instrument zueinander passen“, sagt Christian Malescov. Der Musikschulleiter plädiert gerade nach dem letzten, für die Kinder sehr anstrengenden Jahr dafür, ein Instrument zu lernen. „Für viele Schüler war der Unterricht ein wichtiger Halt und Ausgleich. Und Musik gehört nun einmal zu dem Schönsten, was wir unseren Kindern für ihre Seele geben können.“

Besucher müssen den Nachweis eines der drei G vorlegen: geimpft, genesen, getestet.