1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Kultur

Mönchengladbach: Männerchor MGsingt.de stellt Video im Internet vor

Musik in Mönchengladbach : MGsingt.de: Ein Kyrie aus den Stadtteilen

Der Männerchor MGsingt.de stellt sich im Internet per Musikvideo vor. Chorleiter Matthias Regniet wählte für den Internetauftritt der Herren das „Kyrie“ aus Jean Leavitts Missa aus.

Aufsteigende Textzeilen betonen zu Beginn: Auch wenn Chortreffen im Frühjahr coronabedingt ausfallen mussten, ist gemeinsamer Gesang dennoch möglich. Den Beweis liefert der Männerchor MGsingt.de mit dem ersten Stay-at-Home-Video seiner Geschichte.

Chorleiter Matthias Regniet wählte für den Internetauftritt der Herren das „Kyrie“ aus Jean Leavitts Missa. Eine Woche zuvor stellte der Chorleiter bereits ein Musikvideo mit dem ebenfalls von ihm betreuten Jüchener Chorprojekt 007 ins Netz.

Der Männerchor gestaltet das Kyrie geschlossen und im ruhigen Ernst. Die Sänger treten als Chor auf, und doch hat jeder für sich seinen Part allein aufgenommen. „Es ist eine eingängige Musik, die einige Dissonanzen hat, insgesamt aber eher in Richtung Filmmusik geht“, beschreibt der Chorleiter den Werkcharakter, der in aufwändiger Kleinarbeit zusammengeführt wurde.

Ein dreiköpfiges Team legte sämtliche Videoeinspielungen und Tonspuren übereinander, ergänzte um Aufnahmen von Orgel sowie Becken und filterte Nebengeräusche heraus. In Abstimmung von Optik und Musik variiert das Gesamtbild eines Rasters von sechs mal sechs Bildkacheln abhängig von musikalischen Entwicklungen. Aufnahmen der Kirchen in Bettrath und Neuwerk stellen heimatliche Bezüge her.

  • Chorleiter Matthias Regniet bei einer Online-Probe
    Kurzkritik : Chorprojekt 007: Internationales Mosaik der Stimmen
  • Letztes Fensterkonzert am Schillerplatz: Stefanie Kunschke
    Veranstaltungen in Mönchengladbach : Kultur für Kurzentschlossene
  • Der blinde Kevin Heidemann und Markus
    Mit Freund von der Lebenshilfe Krefeld : Blinder Kevin spielt Musik übers Internet

Die Sänger seien nicht nervös gewesen, doch gespannt angesichts der außergewöhnlichen Aufführungspraxis, so der Chorleiter. Die Herausforderung habe sich als gute Übung im Verständnis der Einzelstimmen entpuppt.

Das Video ist derzeit auf Youtube abrufbar www.youtube.com/channel/UCoC-tn68lMzdN_gvdLdRD0w/.

Angela Wilms-Adrians