1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Kultur

Mönchengladbach: Kulturverein fürs Mir-Festival gegründet

Monnike con Moto : Gladbacher gründen Kulturverein fürs Mir-Festival

Neuer Kulturverein Monnike con Moto e.V. wird Veranstalter des Mir-Festivals für elektronische Musik, das am 21. August stattfinden soll. Das sind seine Ziele.

Junge Mönchengladbacher haben den neuen Verein Monnike con Moto gegründet. Der Verein wird in diesem Jahr der Veranstalter des Mir-Festivals für elektronische Musik sein. Die Gründerinnen und Gründer des Vereins haben es sich zur Aufgabe gemacht, einen kulturellen Möglichkeitsraum zu schaffen. Die Gruppe bezieht gerade Räumlichkeiten auf der Waldhausener Straße im Obergeschoss der ehemaligen Bar Abacab. Das Festival ist für den 21. August im Skulpturengarten geplant.

„Wir freuen uns mit den neuen Räumlichkeiten in der Altstadt anzukommen und endlich richtig loslegen zu können“, sagt Leah Blank, eine der Vorsitzenden des Vereins. Ihr Ziel ist es die subkulturelle Szene Mönchengladbachs zu erweitern. Dies soll vor allem in Form von Musik- und Kulturveranstaltungen stattfinden. In diesem Jahr ist nun der neu gegründete Verein erstmals Veranstalter des Mir-Festivals.

 Das Mir-Festival für Kunst, Nachhaltigkeit und elektronische Musik soll am 21. August stattfinden.
Das Mir-Festival für Kunst, Nachhaltigkeit und elektronische Musik soll am 21. August stattfinden. Foto: bauch, jana (jaba)

Das Festival findet in diesem Sommer das dritte Mal in Folge statt – gemäß der Pandemielage auch in diesem Jahr voraussichtlich als Kulturpicknick. Das Festival für elektronische Musik, Nachhaltigkeit und Kunst wurde bisher von einem freien Kollektiv organisiert. Aufgrund der übereinstimmenden Ziele haben sich die beiden Gruppen zusammengeschlossen.

  • An „Kultur ohne Kohle“ nimmt unter
    Vom 6. bis 15. August im Osten von Erkelenz : „Kultur ohne Kohle“ am Tagebaurand
  • Kamp-Lintfort, Frank Reinert gründet Kulturcamp mit
    Neuer Kulturverein in Kamp-Lintfort : Kali-Jambo bringt Schwung in die Kultur
  • Giovanni Malaponti (l.) ist Vorsitzender des
    Stiftungen der Sparkasse am Niederrhein : 100.000 Euro pro Jahr für Kultur und Soziales

„Die neue Vereinsstruktur macht die Arbeit für uns einfacher und wir freuen uns auch über das Festival hinaus über alles Neue, was daraus entsteht“, so Dimitri Gerdt, Initiator des Mir-Festivals. Über das Festival hinaus möchte der Verein die neuen Räume bespielen. In Planung sind Veranstaltungen in den Bereichen Musik, Tanz und Kultur. „Wir möchten einen Ort bieten, an dem es möglich sein kann sich auszuprobieren und darüber mit anderen Interessierten in Kontakt zu kommen. Dabei soll dieser Ort von den Beteiligten frei gestaltet und mitgedacht werden” , so Philine Dinnebier, Teil des Vorstandsteams von Monnike con Moto.

Die Gruppe verbindet das gemeinsame Planen und Gestalten der Räume als eine Art „Shared Space“. Weitere Infos zum Festival folgen in den nächsten Wochen. Zu erreichen ist der Verein unter den folgenden Anlaufsstellen: Mir-Festival: Ansprechpartnerin: Sina Ebert, Mail: mir.festival@posteo.de. Instagram: @mir.festival. Facebook: @mir.festivalmg. Monnike con Moto e.V: Ansprechpartnerin: Leah Blank, Mail: social@monnikeconmoto.de. Instagram: @monnikeconmoto. Facebook: Monnike con Moto e.V.