Kurzkritik zum neuen Album der Mönchengladbacher Punk-Band Gute-Laune-Sounds auf neuem Album von „All Aboard!“

Mönchengladbach · Die Mönchengladbacher Punkband „All Aboard!“ hat unerwartet ein neues Album herausgebracht. Es ist eine erfrischende Mischung aus schnellem Gute-Laune-Sound und nachdenklich stimmenden Texten.

 Die Mönchengladbacher Punkband „All Aboard!“: Marius Spürkmann, Nils Segschneider, Artur Del & David Windelen (v.l.n.r.).

Die Mönchengladbacher Punkband „All Aboard!“: Marius Spürkmann, Nils Segschneider, Artur Del & David Windelen (v.l.n.r.).

Foto: Jannik Holt

Mit „The Rules of Distraction“ veröffentlicht die Mönchengladbacher Punkband „All Aboard!“ unerwartet ein neues Album. Dabei geht es gewohnt punkig zu. Die Themen der Songs reichen von Persönlichem über Politik bis zu Referenzen aus Lyrik und Popkultur.

So ist der Titel des Albums an das Buch „The Rules of Attraction“ von Easton Ellis aus dem Jahr 1987 angelehnt. Eine humorvolle Simpsons-Referenz lässt sich hingegen in dem Titel „57 Walnut Street“ finden. Aber auch auf ernstere Themen wird Bezug genommen. So orientiert sich der Text des Titels „Mouth oft he Shark (All Aboard?)“ stark an den Gedichten der Geflüchteten Abdel Wahab Latinos und Warsan Shire.

Dadurch bildet das Album eine erfrischende Mischung aus schnellem Gute-Laune-Sound und nachdenklich stimmenden Texten.

Die Band selbst bezeichnet das neue Album als ihr bisher bestes und stimmigstes. Dabei hätte es das Album ursprünglich gar nicht geben sollen. Nach jahrelanger Bandgeschichte waren die vier Musiker eigentlich soweit, ihr Herzensprojekt langsam auslaufen zu lassen und sich mehr auf Familie, Jobs und auch ihre Playstation-Karrieren zu konzentrieren.

Doch der Lockdown seit Anfang des letzten Jahres regte zu Selbstreflexion und Kreativität an. So nutzten die vier Musiker die Zeit zu Hause für etwas Sinnvolles und bastelten aus den Songfragmenten, die seit dem letzten Album „Aficionado“ von 2015 entstanden waren, ein ganzes neues Album: „Das Album, was eigentlich niemals, aber dann unbedingt erscheinen sollte. Eine Platte, auf die niemand gewartet, die aber im Nachhinein jeder vermisst hätte“, beschreibt „All Aboard!“ ihr neues Werk.

„All Aboard!“ macht bereits seit zehn Jahren als Band Musik und hat dabei über 200 Konzerte in Europa gespielt. Auf das neue Album dürfen sich Fans ab 21. Mai freuen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort