Mönchengladbach: Kinderbuch von Nadine Marchi und Sabine Marie Körfgen

Kinderbuch von Nadine Marchi : Wenn Träume wahr werden

Die Schildkröte Tortü erfüllt sich selbst und ihren Freunden Herzenswünsche. Nadine Marchi hat die Geschichte aufgeschrieben, Sabine Marie Körfgen hat sie illustriert.

Der Leopard lispelt. Und er kann nicht bis 100 zählen, schafft es immer nur bis 79. Was ihn total traurig macht. Der Elefant wünscht sich einen riesengroßen Haufen Erdnüsse. Damit er sich endlich mal so richtig satt essen kann. Und der Löwe? Der kann nicht laut brüllen. Dabei würde er so gern auf einem Löwenbrüllkonzert singen. Der Wasserbüffel hat seine Freunde verloren und fühlt sich deshalb total einsam auf der Welt. Und das Nashorn will einfach nur helfen. Das Meeresschildkrötenmädchen Tortü lädt die fünf traurigen Tiere ein, mit ihr auf eine wunderbare Traumreise zu gehen. Die sie selbst angetreten hat, um endlich zum Meer zu gelangen. Davon hat sie farbenreich und intensiv geträumt.

Die wunderschöne Geschichte hat Nadine Marchi aufgeschrieben, und Sabine Marie Körfgen hat die fantasie- und liebevollen Illustrationen für das Kinderbuch geschaffen. Zusammen ist den beiden etwas sehr Poetisches und Traumhaftes gelungen – im wahren Sinn des Wortes. Nadine Marchi ist seit vielen Jahren Erzieherin, sie arbeitet im Rheydter Familienzentrum. Irgendwann hatte sie selbst nur für sich eine „Traumliste“ verfasst. Darauf stand, sie wolle gern auf einem Islandpony am Strand reiten, alle anderen Wege – wenn irgend möglich – mit dem Fahrrad machen, Französisch lernen stand da und dass sie gern mobil bleiben möchte – bis ins hohe Alter.

An erster Stelle allerdings hatte sie notiert: „Ich will ein Buch schreiben.“ Das hat sie getan. Soeben ist „Tortü und der Traumkoffer“ fertig geworden. „Französisch habe ich nicht gelernt, dafür besuche ich aber seit einiger Zeit einen Kurs für Gebärdensprache“, sagt Nadine Marchi. Denn sie will ihr Buch nicht nur vorlesen, sondern auch für hörgeschädigte Kinder in deren Sprache übersetzen. „Ich habe schon häufiger mit hörgeschädigten Kindern gearbeitet“, sagt sie. Jetzt möchte sie die Kommunikation vereinfachen.

Zwei Jahre hat Nadine Marchi an der Geschichte gearbeitet. „Das hätte ich vorher nicht gedacht, meine Idee war, die Handlung mal schnell aufzuschreiben.“ Das hat nicht funktioniert. Immer wieder hat sie ihre Sätze kleinen Testlesern vorgelesen – um anschließend alles immer wieder zu überarbeiten. Dann suchte sie nach einer Illustratorin – und fand sie ganz nah, praktisch in der Nachbarschaft. Sabine Marie Körfgen hat schon viele Kinderbücher gestaltet. Die beiden kreativen Frauen waren sich auf Anhieb sympathisch. Die gemeinsame Arbeit konnte starten. „Sabine Marie hat mich mit ihren wunderschönen Bildern total überzeugt“, sagt Nadine Marchi.

Die Geschichte endet – selbstverständlich – gut. Die Freunde finden ihre Traumlandschaft, Tortü schwimmt im Meer, der Löwe brüllt was das Zeug hält, der Leopard kann bis 100 und weiter zählen, der Elefant labt sich an Erdnüssen, das Nashorn hilft, und der Wasserbüffel findet seine Freunde wieder. Kinder werden die Geschichte lieben. „Und sie werden verstehen, dass es sich lohnt, seine Träume zu leben – am besten mit Freunden.“