1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Kultur

Mönchengladbach: "Kaffee, Kippe, Kultur" - Café Köntges lädt zu Kulturfrühstück

Neues Angebot in Mönchengladbach : Kaffee und Kippe: Kulturfrühstück im Köntges

Das Café Köntges hat ein neues Format entwickelt, das auch in der Pandemie durchgeführt werden kann. Start ist am 25. April um 11 Uhr – natürlich digital.

Das Team des Café Köntges, einem Ort in der Gladbacher Altstadt, der normalerweise immer mit Leben und Gesprächen aller Art gefüllt ist, hat eine Idee für mehr Austausch und Kultur trotz Pandemie entwickelt: Ab diesem Monat findet ein Frühstückstalk mit Gästen aus dem Altstadt- und Kulturkosmos statt. Die Gäste bekommen eine Bühne, um ihre Kunst zu zeigen, aktuelle Projekte zu präsentieren und mit den Moderatoren und Besuchern in den Austausch über Stadt, Kultur und andere Themen zu treten.

„Es wird eine Mischung aus Gespräch und künstlerischer Darbietung, gespickt mit einer Prise Humor und Leichtigkeit”, sagt Sina Ebert, Projektleiterin des Köntges. Jeden vierten Sonntag im Monat um 11 Uhr startet die Gesprächsrunde bei Kaffee und Frühstück.

In der ersten Ausgabe am 25. April sind die Autoren, Bühnenpoeten und Veranstalter Markim Pause und Marco Jonas Jahn als Gäste eingeladen. Die beiden sind bekannt aus den Poetry Slams im „Projekt 42“ in Mönchengladbach und im „Zakk“ in Düsseldorf, der Lesershow und vielen weiteren Bühnenliteraturformaten. Bei „Kaffee, Kippe, Kultur“ werden sie Rede und Antwort stehen, von ihren Tätigkeiten erzählen und Texte vortragen.

Während der Pandemie wird das Format online als Live-Stream auf Twitch (www.twitch.tv/koentges) gesendet. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Die Besucher können dem Gespräch lauschen oder sich aktiv über den Live-Chat beteiligen. Das Projekt wird durchgeführt mit Unterstützung des städtischen Kulturbüros.

(RP)