Foto-Spaziergang durch Gladbach Bahnhofsviertel beim Instawalk neu entdecken

Mönchengladbach · Zu Fuß erkundeten Interessierte „ihr“ Mönchengladbach aus besonderen Perspektiven. Von Streetart bis Kunst im öffentlichen Raum gab es vieles zu entdecken. Die fotografische Ausbeute wurde sogleich ins Netz gestellt.

17. Instawalk mit MG anders sehen - Fotos aus Mönchengladbach
Link zur Paywall

So war der Instawalk durch das Bahnhofsviertel

16 Bilder
Foto: Dieter Mai

Bei ihrem bereits 17. Instawalk seit der Gründung von „MG anders sehen“ haben die Organisatorinnen Hannah von Dahlen und Lara Valsamidis das Wetterglück auf ihrer Seite. Nach einer kurzen Aufwartung beim „Tag der Mobilität“, der am Sonntag auf der neu gestalteten Freifläche am Platz der Republik gefeiert wurde, macht sich eine etwa 15-köpfige Gruppe bei strahlendem Sonnenschein auf den Weg zu bekannten und auch den etwas versteckteren künstlerischen, architektonischen und (sub)kulturellen „Hotspots“ der Stadt. Vor dem Start gibt es noch gute Wünsche vom Oberbürgermeister mit auf den Weg. Der würdigt in seiner Eröffnungsansprache auch das Projekt Instawalk. Dessen Ansatz, Kultur in Mönchengladbach zu Fuß erlebbar zu machen, passe zur nachhaltigen Mobilitätswende.

Die Initiatorinnen des Online-Fotoprojekts, Hannah von Dahlen (l.) und Lara Valsemidis, führten die Teilnehmenden durch die Stadt.

Die Initiatorinnen des Online-Fotoprojekts, Hannah von Dahlen (l.) und Lara Valsemidis, führten die Teilnehmenden durch die Stadt.

Foto: Dieter Mai