1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Kultur

Mönchengladbach: Galerie Löhr zeigt Ausstellung "Die vier Elemente"

Kunst in Mönchengladbach : Galerie Löhrl zeigt Ausstellung zu vier Elementen

Feuer – Wasser – Erde – Luft: Galerist Christian Löhrl widmet seine jährliche Gruppenausstellung den vier Elementen. Darum ist die Ausstellung sehenswert.

20 Künstlerinnen und Künstler von Balkenhol bis Virnich hat Christian Löhrl zur traditionellen, einmal jährlich stattfindenden Gruppenausstellung in den Ausstellungsräumen auf der Kaiserstraße versammelt. Bekannte und weniger bekannte Künstler sind dabei, ältere ebenso wie jüngere. Zwischen Luft und Wasser, in einer imaginären Landschaft, hängt überraschend ein Kronleuchter. Sind wir drinnen? Oder draußen? Ist es Malerei? Ist es ein Druck? Inessa Emmer hat Holzplatten auf die große Leinwand gedruckt und zwischen den Vierecken hauchfeine Spalten belassen, durch die die weiße Leinwand schimmert. Ein reizvoller Umgang mit „indirekter Malerei“, wie Löhrl es beschreibt.

An welches Element Angela Glajcar gedacht hat, verrät sie nicht. Ihre faszinierenden Papierarbeiten lassen an Eisberge denken: Sie reißt unregelmäßige Flächen aus weißem Papier aus und stapelt die Blätter mit Abstand aufeinander. Die Assoziation zu geologischen Formationen liegt nahe.

Im schweizerischen Berzona schrieb Max Frisch einen autobiografischen Roman. Der Fotograf Christof Klute suchte den Ort auf und näherte sich  ihm. Das Ergebnis in Form von verdichteten Naturbildern sieht man bei Löhrl. Digitale Malerei von Dieter Nuhr, abstrakte Landschaften von Ulrich Erben, erdverbundene Skulpturen von Paul Diestel – in dem breiten Spektrum von Arbeiten aus den Bereichen Fotografie, Malerei und Bildhauerei ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Info Die Ausstellung auf der Kaiserstraße 58-60 und 67-69 ist bis 13. November dienstags, 11 bis 16 Uhr, mittwochs bis freitags, 13 bis 18 Uhr, und samstags, 10 bis 14 Uhr, zu sehen.