1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Kultur

Mönchengladbach: Ensemblia 2021 taucht Wickrath in ein neues Licht

Kultur in Mönchengladbach : Ensemblia taucht Wickrath in ein neues Licht

Anwohner, Vereine und Initiativen können sich an einer Lichtkunst-Aktion mit einem Lichter-Spaziergang durch Wickrath beteiligen. Die Spielorte der Ensemblia haben im Juni einen Schwerpunkt.

Mit einem deutlichen Schwerpunkt aufdie Spielorte im Mönchengladbacher Stadtteil Wickrath und dessen Umfeld wird die Ensemblia vom 23. bis 27. Juni wieder einzelne Kultursparten verbinden und Neues präsentieren. Mit der dezentralen Gestaltung will das von der Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH in Zusammenarbeit mit dem Kulturbüro sowie den Kulturinstitutionen der Stadt organisierte Festival Kultur auch in den außenliegenden Stadtteilen vorstellen und neues Publikum gewinnen, heißt es in einer Mitteilung.

Bereits im Vorfeld der Ensemblia wird die Künstlerin Christiane Behr mobile Lichtkunst-Aktionen durchführen und „mit Licht auf die Besonderheiten und Schätze von Wickrath aufmerksam und neugierig machen“. Die 1969 in Immerath geborene Künstlerin ist nach ihrem Studium an der Kunstakademie Maastricht in ihre Heimatregion zurückgekommen, um hier als Künstlerin zu leben und zu arbeiten.

Mit ihrer vielbeachteten künstlerischen Aktion und Intervention „Internationale Rheydter Lichter“ schuf Christiane Behr im Sommer vergangenen Jahres gemeinsam mit teilnehmenden Bewohnern und Bewohnerinnen temporäre Installationen durch den gezielten Einsatz tragbarer Lichtquellen.

  • Im Fenster des Rathauses stehen Lichter.
    25 Lichter gegen das Vergessen : Stadt Dormagen gedenkt der Corona-Toten
  • Die Hauptschule Neuwerk soll ab dem
    Schulentwicklung in Mönchengladbach : Drei Schulen sollen für Gesamtschulplätze weichen
  • Der Rastplatz Bockerter Heide an der
    Lkw-Parkplätze rund um Mönchengladbach : Neun Jahre für sieben Parkplätze

Auch zu der geplanten Lichtkunst-Aktion in Wickrath sind Anwohnerinnen und Anwohner sowie Vereine und Initiativen eingeladen, sich nach Einbruch der Dunkelheit bei einem gemeinsamen Licht-Spaziergang durch ihren Stadtteil zu beteiligen. „Mit unseren tragbaren Lichtquellen tauchen wir Wickrath in ein neues Licht“, erklärt Behr. „Vielleicht entstehen spontan auch Lichtskulpturen – lassen wir uns überraschen.“

Da eine Planung mit größeren Gruppen pandemiebedingt derzeit nicht möglich sei, würden sich an unterschiedlichen Terminen Kleingruppen für jeweils maximal eine Stunde und unter Einhaltung der dann aktuellen Corona-Schutzverordnung treffen. Technik und Lichtquellen stellt die Künstlerin für die Aktion zur Verfügung.

Eine Anmeldung für die Lichtkunst-Aktion in Wickrath und Umgebung ist für Interessierte noch bis zum 31. Mai möglich. Das geht mit einer E-Mail an cb@christianebehr.de oder telefonisch unter 0178 3781355.

(RP)