Mönchengladbach: Die Band Klaro! gab Konzert im Kamillus Kolumbarium

Konzert in Mönchengladbach : Jazz mit fulminanter Akustik

Die Kölner Band Klaro! mit Musikern aus der WDR Big Band spielte Kompositionen der Saxophonistin Karolina Strassmayers für Jazz-Liebhaber.

Das Kamillus Kolumbarium war als Gastort der Reihe „Jazz in der Kirche“ Schauplatz des Konzertes der Kölner Bank Klaro!. „Es waren alles tolle Konzerte in dieser Reihe, und das darf ich Ihnen für heute Abend auch versprechen“, sagte der Vorsitzende des veranstaltenden Jazz-Club Mönchengladbach, Markus Fischer. Die Band Klaro! mit den Musikern Billy Test (Klavier), Drori Mondlak (Schlagzeug) und Thomas Stabenow (Bass) um die Altsaxophonistin Karolina Strassmayer spielte für die zahlreich erschienenen Jazz-Liebhaber. „Was für ein wunderschöner Raum“, lobte die Altsaxophonistin, „einen solchen Klang hätte ich auch gern zu Hause.“

Jüngst gab es einen Besetzungswechsel in der Band, von dem Karolina Strassmayer berichtete: „Nach etwa 26 Jahren in der WDR Big Band hat uns Franck Chevalier verlassen und ist nach Berlin gezogen. Er hinterließ in der Band eine große Lücke. Nach intensiver Suche fanden wir dann einen jungen Mann, der uns umgehauen hat. Er ist nun das neueste Mitglied der WDR Big Band und sitzt heute hier am Klavier, er heißt Billy Test.“

Mit warmen Klängen begann das Konzert, welche durch den Kirchenraum zu den Zuhörern getragen wurden. Unterschiedliche Passagen der von Karolina Strassmayer komponierten Stücke gaben den einzelnen Instrumenten die Möglichkeit, sich in Soli dem Publikum vorzustellen. Flinke Finger bewiesen die Musiker, die mal sanft, dann wieder leidenschaftlich und kraftvoll ihren Instrumenten Melodien entlockten. Perfekt aufeinander abgestimmt war das Zusammenspiel der Jazzer, sie zeigten damit die Fähigkeit, musikalisch aufeinander einzugehen.

Wie elementar die einzelnen Instrumente für die Band sind, im Besonderen der Bass, erklärte Karolina Strassmann: „Schon als ganz junge Musikerin habe ich gelernt, wie wichtig es ist, einen guten Bassisten in der Band zu haben. Der Bassist stellt das Fundament für die Band her.“

Der Schlagzeuger Drori Mondlak stellte Karolina Strassmayer dem Publikum vor. Sie spielte lange Jahre eine große Rolle in der New Yorker Jazz-Szene und ist nun Mitglied in der mit mehreren Grammys ausgezeichneten WDR Big Band Köln. Mondlak selbst kommt selbst aus der New Yorker Jazz-Szene und ist nun als Bandleader von Klaro! hier angekommen. Er verriet sein Lieblingsstück: der Song „Roots and Wings“.