1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Kultur

Mönchengladbach: Als FSJler ein Jahr am Theater arbeiten

Neue FSJler in Mönchengladbach : Ein Jahr am Theater

Zur neuen Spielzeit gibt es am Theater vier neue Absolventen eines Freiwilligen Sozialen Jahres. Was sie dort machen und wie sie die Zeit nutzen wollen.

Seit einigen Jahren dürfen junge Freiwillige hinter die Kulissen des Theaters schauen: Theaterpädagogik, Fotografie, Dramaturgie und Presse- und Öffentlichkeitsarbeit gehören zu den Bereichen, in denen sich Freiwilligen engagieren dürfen.

Zur aktuellen Spielzeit begrüßt das Theater vier neue FSJler: Celina Debeur absolviert ihr freiwilliges soziales Jahr im Bereich Schauspieldramaturgie. Studieren während Corona kam für sie nicht in Frage. Als sie auf eine Anzeige für ein FSJ am Theater stieß, war ihr klar, dass sie ich in der Zeit orientieren möchte. Celina ist bei fremdsprachigen Inszenierungen für die deutschen Übertitel verantwortlich und sorgt dafür, dass alle Requisiten bereitstehen.

Der 19-Jährige Esteban Rio de Heus arbeitet im Bereich Theaterpädagogik. Besonders interessiert ihn die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Musikern und Schauspielern. Er ist unter anderem für die Gestaltung der Broschüren und Newsletter der Theaterpädagogik mitverantwortlich und schaut bei den Proben zu.

  • Sie lernen den Theaterbetrieb von innen
    Freiwilliges Soziales Jahr in Krefeld : Als FSJler am Krefelder Theater
  • Schauspieler des RLT Neuss stellten die
    Kultur in Radevormwald : Witz und Phantasie prägen Spielzeit 2022/2023
  • Bei einer Vorstellung am weltberühmten Bolschoi
    Von Geländer erschlagen : Tänzer stirbt während Aufführung in Moskauer Bolschoi-Theater

Im Bereich Fotografie macht die 18-Jährige Emily Keusemann ihr FSJ. Auch sie möchte das Jahr als Orientierung nutzen. Da sie später in den kreativen Bereich gehen möchte und ein großes Interesse an der Fotografie hat, möchte sie herausfinden, wie es für sie weitergeht. Sie filmt und fotografiert Generalproben und hängt Bilder und Poster auf.

Svenja Sachsenhausen wird bei ihrem FSJ in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit eingesetzt. Da die 19-Jährige später vielleicht Journalismus studieren möchte, nutzt sie das Jahr, um einen Einblick in diese Welt zu bekommen und zu sehen, wie es hinter den Kulissen abläuft. Sie ist für den täglichen Pressespiegel, die Pressewände in den Foyers beider Theaterstandorte, die Organisation der Stück-Flyer zu den Aufführungen und Premierenankündigungen verantwortlich. Außerdem betreut sie bei den Premieren die Pressevertreter.

Neben ihren täglichen Aufgaben werden die vier FSJler selbstständig ein Projekt gestalten, mit dem sie sich kreativ direkt an der Arbeit des Theaters beteiligen können.

(desa)