Veranstaltungstipps aus Mönchengladbach : Kultur für Kurzentschlossene

Musik draußen, Kunst drinnen – für jede Wetterlage und jeden Geschmack bietet die Kultur in Mönchengladbach etwas. Wir geben einen Überblick.

Die kleinste Galerie der Stadt zeigt „best of instawalk polaroids“ von Hannah von Dahlen und Lara Valsamidis. Die Fotos aus der „Miniatur-Perspektive“ auf Mönchengladbach sind an sieben Tagen in der Woche und 24 Stunden am Tag im Kunstfenster Rheydt an der Fassade des Hauses Hauptstraße 125 zu betrachten.

Kunst in der Kletterkirche „Momente“ heißt die Ausstellung von Schwarz-Weiß-Fotografien des Mönchengladbacher Künstlerduos „Link&Kress“ in der Kletterkirche. Bis Oktober sind 37 Fotografien und eine eigens für den Ort konzipierte Arbeit im Großformat zu entdecken. Die Kletterkirche ist dienstags bis freitags von 12 bis 22 Uhr und am Wochenende von 10 bis 20 Uhr geöffnet.

Musikalische Überraschung in der Evangelischen Hauptkirche Im Rahmen des Rheydter Musiksommers in der Hauptkirche Rheydt erwartet die Gäste am heutigen Donnerstag, 15. Juli, 19.30 Uhr, eine Überraschung. Denn dann wird der neue, frisch gewählte Kantor für die Hauptkirche, der auf Udo Witt folgen wird, das Konzert leiten. So viel steht fest: Zu hören ist ein Konzert für Cembalo und Streicher von Johann Sebastian Bach. Die Tickets kosten 10 Euro. Zu erhalten unter 02166 670080.

  • Vereins-Vorsitzender Hans-Joachim Onkelbach und Berthold Hengstermann
    Kunstverein Grevenbroich : Kunst-Freunde starten mit Touren und Aktionen zum „Laga“-Jubiläum durch
  • Beuys und der Flugzeugabsturz: eine bekannte
    Ausstellung im Kunstspektrum : 27 Krefelder Künstler grüßen Beuys
  • Das Ausweisdokument führte die Polizei schnell
    Bei Einbruch in Imbiss : Dieb in Mönchengladbach verliert Reisepass am Tatort

Ölbilder, Acrylbilder, Linolschnitte: Kunst statt einarmiger Banditen Im „ArtCasino“, der ehemaligen Spielhalle, zeigen sechs junge Künstler, Franziska Blankmann, Pawel Klatt, Moritz Paulus, Marina Rossini, Anna-Katharina Spelten und Jana Zaitz ihre Arbeiten. Geöffnet ist das „ArtCasino“ samstags von 16 bis 20 Uhr und sonntags von 13 bis 16 Uhr.

Musik umsonst und draußen Sonntag, 18. Juli, 12 Uhr, treten Timo Tiggeler und Tobias Janssen beim NEW-Musiksommer in der Konzertmuschel an der Kaiser-Friedrich-Halle auf. Eintritt frei.

Freies Malen Im Rahmen der „ApéroArt“-Veranstaltungen des Museums Schloss Rheydt lädt Martina Noetzel am heutigen Donnerstag, 15. Juli, 19 bis 21 Uhr, zu einem kreativen Mal-Abend ein. Die Kosten betragen 20 Euro, Material und ein Getränk sind im Preis inbegriffen. Anmeldung unter Tel. 02166 928900 oder per E-Mail: info@schlossrheydt.de.

Einblick in eine Sammlung Im Beuys-Jahr widmet das Museum Abteiberg dem Ausnahmekünstler eine Ausstellung mit dem Titel „Institutionskritik: Das Museum als Ort der permanenten Konferenz“. Die Sammlung und das Archiv Andersch versammelt Vielfältiges zum Thema Fluxus und Beuys. Um diese Sammlung kennenzulernen, empfiehlt sich ein Besuch des Ausstellungsgesprächs am heutigen Donnerstag, 15. Juli, 18 Uhr. Bianca Grüger, Künstlerin und freie Mitarbeiterin, sowie Karl Heinz Rummeny, Künstler und Kurator, berichten über ihre Perspektive auf die Sammlung. Das Gespräch ist kostenfrei zu besuchen. Am Sonntag, 18. Juli, 11.30 Uhr führt Ulrike Engelke durch die Ausstellung. Anmeldung unter Tel. 02161 252636 oder per E-Mail an kasse@museum-abteiberg.de. Das Museum ist an Wochentagen von 11 bis 17 Uhr und am Wochenende von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Stasi-Ausstellung und Wunderkammer Die Sonderausstellung im Museum Schloss Rheydt beleuchtet die Verbindung zwischen der Stasi und Mönchengladbach. Die Wunderkammer zeigt Schätze aus den letzten Jahrhunderten. Geöffnet an Werktagen von 11 bis 17 Uhr und am Wochenende von 11 bis 18 Uhr.

Ungewöhnliche Bildhauerarbeiten zeigt Benjamin Houlihan im Kunstverein MMIII. Die Ausstellung ist am Sonntag, 18. Juli, 11 bis 14 Uhr, zu sehen.

Marina Lörwald Im Projektraum EA 71 öffnet die Mönchengladbacher Künstlerin an diesem Wochenende zum letzten Mal die Türen zu ihrer Ausstellung „Struktur-Relief“. Geöffnet am Samstag und Sonntag jeweils 12 bis 16 Uhr.

Neue Malerei in der Timeshare-Galerie Markus Lüttgen, Felix Schramm und Tristan Wilczek zeigen ihre Werke. Zu sehen am Freitag, 12 bis 18 Uhr und Samstag 12 bis 16 Uhr.

Fohlen-Welt Alles Wissenswerte über die Borussen finden Fußballfans in Borussias Vereinsmuseum. Geöffnet ist es von Donnerstag bis Samstag von 10 bis 18 Uhr und Sonntag von 10 bis 16 Uhr.

Zeitreise durch die Textilgeschichte Am 18. Juli stehen Experten im Textil-Technikum bereit, um die Maschinen und Webstühle aus Mönchengladbachs industrieller Vergangenheit zu erläutern. Geöffnet ist das Textil-Technikum im Monforts Quartier am Sonntag, 18. Juli, 13 bis 17 Uhr.

Hutkonzert Am Sonntag, 18. Juli, spielen Liedermacher Thomas Wimmer und seine „Mandolinis“ ab 15 Uhr bei einem Hutkonzert im BIS-Zentrum. Anmeldung unter bis-zentrum.de/programm/jugend/die-mandolinis.

Konzerte im Strandkorb Donnerstag, 15. Juli, 20 Uhr, kommt der Sänger und Songwriter Clueso in den Sparkassenpark. Am Samstag, 17. Juli, 20 Uhr, steht  dann der Indie-Pop-Sänger Bosse auf der Bühne vor den Strandkörben. Am Sonntag treten zudem „Die Fantastischen Vier“  auf, Beginn um 20.15 Uhr. Tickets unter www.ticketmaster.de.