Veranstaltungstipps in Mönchengladbach : Kultur für Kurzentschlossene

Am Wochenende haben Sie die Qual der Wahl: die Ateliers der Künstler sind geöffnet, Ausstellungen sind zu sehen, Theateraufführungen locken und die Musik präsentiert sich von Klassik bis Techno.

Parc/ours Am Wochenende findet das Wochenende der offenen Ateliers und Galerien statt. Künstler und Galeristen zeigen an gewohnten und ungewöhnlichen Orten ihre Arbeiten. Das Programm mit allen Künstlern und Besichtigungsrouten ist unter www.stadt.mg/parcours2020 zu lesen.

Adam und Eva anders Die Geschichte von Adam und Eva im Paradies gehört zu den bekanntesten Bibelpassagen. Zu einer ungewohnten Perspektive auf die Geschichte und auf das Menschenbild lädt Pfarrer Stephan Dedring in der Reihe „donnerstags 1/2 8“ am 17. September, 19.30 Uhr, in die evangelische Hauptkirche Rheydt ein.

Abbey Hill Concert Der Skulpturenpark des Museums Abteiberg bereitet sich auf ein atmosphärische Konzert vor. Am Donnerstag, 17. September, 19 Uhr, spielt dort die Soul-Band Karanoon. Zur Band gehören vier Musikerinnen, darunter die Gladbacher Modern-Acoustic-Fingerstyle-Gitarristin Sophie, die beim Singer-Songwriter-Slam 2012 im BIS gewann. Im Vorprogramm gibt es einen Vortrag von Christoph Fleischmann mit dem Titel „Gewinn in alle Ewigkeit/ Kapitalismus als Religion“. Es gibt 150 Karten im Vorverkauf mit Sitzplätzen auf Liegestühlen und Sitzkissen für das Open-Air-Konzert. Der Eintritt kostet acht Euro. Mitglieder von Museumsverein Abteiberg und Eine-Erde e.V. haben freien Eintritt. Karten an der Museumskasse, dienstags bis freitags, 11 bis 17 Uhr, samstags und sonntags, 11 bis 18 Uhr; Infos unter Ruf 02161 252637 oder per E-Mail mg_artfriends@mv-mg.de.

 Am Sonntag hat die Corona-Revue „Alle maskiert!“ Premiere. Autor Ulrich Proschka knöpft sich nach „Let’s Stop Brexit!“ zum zweiten Mal mit Humor ein ernstes, aktuelles Thema vor.
Am Sonntag hat die Corona-Revue „Alle maskiert!“ Premiere. Autor Ulrich Proschka knöpft sich nach „Let’s Stop Brexit!“ zum zweiten Mal mit Humor ein ernstes, aktuelles Thema vor. Foto: Matthias Stutte
  • Spielplan, Termine, TV-Übertragung : Das müssen Sie zum DFB-Pokal 2021/22 wissen
  • Ausgelassene Feiern und gesellige Touren sind
    Feiertag in Kleve : 1. Mai - Polizei will die Corona-Regeln kontrollieren
  • Feiern den Sieg: Die Spieler von
    Premier League : Havertz trifft doppelt für Chelsea – ManCity vor Meisterschaft

Frank Goosen Der Kabarettist und Romanautor liest am Mittwoch 23. September, 19.30 bis 21 Uhr, im Studio des Theaters Mönchengladbach. Mit 13 Jahren verfiel  Goosen den Beatles und kam nie wieder von ihnen los. Jetzt hat er eine anrührende und sehr witzige Liebeserklärung an die größte Band aller Zeiten verfasst. Organisiert wird die Veranstaltung vom Verein Lust am Lesen in der Reihe Textstationen in Kooperation mit Stadtbibliothek, Volkshochschule, Buchhandlung Wackes und der Initiative Corinna.  Der Eintritt kostet 13,50 Euro. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Stadtbibliothek. Anmeldungen online unter vhs-mg.de oder unter  Ruf 02161 25 6400.

Museum Abteiberg Hans Haacke, Evelyn Taocheng Wang, Andrea Bowers, die ständige Sammlung – das Museum Abteiberg bietet eine große Vielfalt für vielfältig Interessierte. Geöffnet am Wochenende von 11 bis 18 Uhr. Am Samstag, 19. September, 16 Uhr, wird die Reihe „Running up that Hill – Feministische Freiräume“ fortgesetzt. Einem Film über zivilen Ungehorsam von Andrea Bowers schließt sich ein Gespräch mit der Künstlerin aus den USA via Internet an.
Schloss Rheydt Mythos Bökelberg, die Stadtgeschichtliche Sammlung, die Geschichte von Schloss Rheydt – im Schloss Rheydt gibt es eine Menge zu entdecken. Öffnungszeiten am Wochenende von 11 bis 18 Uhr. Bei der „Apéro Art“ lädt am Freitag, 18. September, 19 bis 21 Uhr, Esther Breinig zum floralen Siebdruck ein. Der Workshop kostet 25 Euro. Anmeldung unter 02166 92890015 oder 02166 9289011.

Marktmusik Die Citykirche am Alten Markt lädt am Samstag, 19. September, 12 Uhr, wieder zur Musik zur Marktzeit ein. Gespielt werden Werke von Delande, Bach und Mendelssohn. Thomas Beimel spielt Trompete; Ingmar Stiller sitzt  an der Orgel.

Galerie Löhrl  Ab Samstag, 19. September, 12 bis 16 Uhr, sind in der Galerie Löhrl zeitgenössische Fotografie zu sehen: Anett Stuth zeigt urbane Collagen, während es bei Dirk Salz‘ Fotografien um die menschliche Wahrnehmung geht. Die Ausstellung ist bis 7. November zu sehen.

„Goodbye to Berlin“ Am Freitag, 18. September, sowie am Samstag, 19. September, jeweils 19.30 Uhr, heißt es im Theater wieder „Goodbye to Berlin“. Die szenische Lesung mit Musik erzählt in Anlehnung an das berühmte Musical „Cabaret“ Geschichten aus Christopher Isherwoods Roman „Leb wohl, Berlin“.

Corona-Revue „Alle maskiert! – Wir können ein Lied davon singen!“ hat am Sonntag, 20. September, 19.30 Uhr Premiere. Hochaktuell ist diese Corona-Revue mit umgetexteten Musiknummer aus Operette, Pop, Chanson. Nach der Revue „Let´s Stop Brexit!“ knöpft sich Autor Ulrich Proschka erneut ein aktuelles Thema vor. Karten ab 26 Euro gibt es unter www.reservix.de und an der Theaterkasse, Ruf 02166 6151100; besetzt ist die Theaterkasse montags bis freitags von 10 bis 19 Uhr, samstags von 10 bis 14 Uhr.

Freilicht-Theater „40 von 11.000.000“ heißt das Stück, das im Kleinen Amphitheater an der Marienschule  unter Leitung von Schauspielschüler Philipp Brinkmann mit sieben ambitionierten Schülern auf die Freilichtbühne gebracht wird: Premiere ist am Donnerstag, 17. September, 18.30 Uhr; weitere Aufführungen sind am Freitag, 18. September, und Samstag, 19. September, jeweils 18.30 Uhr. Ticketreservierung unter buehnenreiph@t-online.de

St. Helena Geistliche Musik ist am Freitag, 18. September, 19.30 Uhr, in der Rheindahlener Kirche St. Helena zu hören. Kilian Nauhaus aus Berlin spielt Werke von Bach, Händel und Guilmant. Aufgrund der begrenzten Anzahl von Plätzen wird eine Reservierung unter Ruf 02161 582643 empfohlen.

Gartenmusik Am Freitag, 18. September, 19.30 Uhr, startet der Partyrock-Live im Garten des BIS-Zentrums. Mit Leadgitarrist Manuel Schiffer spielen sieben Musiker Songs aus vier Jahrzehnten. Karten zum Preis von zehn Euro gibt es online unter www.bis-zentrum.de.

Insta-Walk Mit der Smartphone-Kamera und Instagram können Interessierte die Stadt beim Instawalk neu und anders entdecken. „MG anders sehen“ organisiert am Sonntag, 20. September, 11 Uhr, die nächste Tour. Dieses Mal geht es durch den Stadtteil Wickrath.  Das Schloss und die Lederfabrik sind ebenso dabei, wie architektonische Kontraste aus den letzten Jahrhunderten. Die Tour dauert zweieinhalb Stunden, inklusive Insta-Stops zur Bildbearbeitung und -veröffentlichung auf Instagram. Der Treffpunkt ist die Adolf-Kempken-Halle. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung per Mail unter der Adresse instawalkmg@gmail.com ist erforderlich.

Balkongesang Stefanie Kunschke singt am Sonntag, 20. September, 18 Uhr, vom Balkon der Villa Magnolia (auch als Haus Irksens bekannt) auf der Sittardstraße Stücke aus den 1930er Jahren – der Zeit, in der das Haus gebaut wurde.

Kulturpalais Der Kulturpalais lädt am Sonntag, 18 Uhr, zu einem Balkonkonzert an der Lingenmühle 12 mit den „netten Koketten“ ein. Sie präsentieren Chansons, mal melancholisch, mal lustig. Es geht um Geschichten von tiefgründigen, aber nicht immer ungefährlichen Frauen.

Kunstraum Konstantin Malerei trifft an diesem Wochenende auch auf Fotokunst. Am Samstag, 19. September, und Sonntag, 20. September, jeweils 11 bis 17 Uhr, laden Erika Wildtraut, Ursula Breuer-Kieven und Hilla Baecker zur Besichtigung ihrer Ausstellung in den Kunstraum Konstantin ein.

Trump’onomics Am Dienstag, 22. September, 19 Uhr, spricht der Wirtschaftswissenschaftler Professor Martin Wenke von der Hochschule Niederrhein zum Thema „Trump’onomics – Segen für die USA, Fluch für Europa?“ im Haus Erholung. Die grundlegend neue wirtschaftspolitische Ausrichtung der Trump-Administration wird seit spätestens 2018 als „Trump‘onomics“ bezeichnet. Was sind ihre Grundlagen und Instrumente? Wie erklären sich die zahlreichen Kehrtwendungen, die die US-Regierung seit 2016 wirtschaftspolitisch vollzogen hat.

Der Vortrag ist öffentlich; der Eintritt für Nicht-Vereinsmitglieder beträgt fünf Euro, für Schüler und Auszubildende ein Euro. Eine Anmeldung über die Homepage des Vereins ist erforderlich.

Strandkorb Open Air Ein Becher Met und die Musik von Feuerschwanz: Der Freitagabend, 18. September, 20 Uhr, steht im Zeichen des Folk-Rock. Am Samstag, 19. September, 20 Uhr, tritt die als Schlagersängerin von Mallorca bekannt gewordene Mia Julia auf. Gleich zwei Konzerte gibt es am Sonntag, 20. September. Um 15 Uhr kommt Tom Gaebel mit einem Quartett auf die Bühne, um 20 Uhr folgt ihm Giovanni Zarrella mit seinem Konzert „La Vita è bella“. Tickets ab 50 Euro unter: https://sparkassenpark.de/termine/strandkorb-open-air/

Verschoben Eigentlich hätte Kaya Yanar im Mai im Roten Krokodil auftreten sollen. Jetzt kommt er am 24. Februar mit seinem neuen Programm „Fluch der Familie“ nach Wickrath.