Veranstaltungstipps aus Mönchengladbach : Kultur für Kurzentschlossene

Lust auf Kultur? Da geht jede Menge. Die Ensemblia lockt mit spannenden Angeboten und das Theater mit einem Mix durch alle Sparten.

Museum Abteiberg Eine Hommage an Joseph Beuys ist die Ausstellung „Institutionskritik: Das Museum als Ort der permanenten Konferenz“. Sie ist an Wochentagen, 11 bis 17 Uhr, und am Wochenende, 11 bis 18 Uhr, zu sehen.

Schloss Rheydt Neben der stadtgeschichtlichen Sammlung und der Wunderkammer ist die Sonderausstellung „Operativ bedeutsame Kontakte“ zu erleben. Geöffnet an Werktagen, 11 bis 17 Uhr, und am Wochenende, 11 bis 18 Uhr.

 Im Theater Mönchengladbach können sich Besucher zur Erinnerung corona-konform mit einem lebensgroßen Aufsteller der Karikaturen aus der Oper „Don Pasquale“ fotografieren lassen.  02166/6151-100 erhältlich.
Im Theater Mönchengladbach können sich Besucher zur Erinnerung corona-konform mit einem lebensgroßen Aufsteller der Karikaturen aus der Oper „Don Pasquale“ fotografieren lassen.  02166/6151-100 erhältlich. Foto: Matthias Stutte

BIS-Zentrum Am Freitag, 25. Juni, 19.30 Uhr, spielt die Mönchengladbacher Gruppe „Blind Age“ im Garten des Kulturhauses  rockige, gesellschaftskritische Lieder. Die Karten kosten zehn Euro, bestellbar unter www.bis-zentrum.de.

 Der New Yorker Musiker Nicolas Collins spielt am Freitag in St. Antonius in Wickrath.
Der New Yorker Musiker Nicolas Collins spielt am Freitag in St. Antonius in Wickrath. Foto: NC-SFEMF

Kunstraum No.10 Am Freitag, 25. Juni, 17 bis 19 Uhr, Samstag, 26. Juni und Sonntag, 27. Juni, 14 bis 17 Uhr, ist die Ausstellung mit Fotografien von Thomas Wunsch „Wages of Sin“ zu sehen.

Textiltechnikum Rheydt In der Ausstellung „Made in Rheydt“ findet am Freitag, 25. Juni, 11 bis 13 Uhr, ein Workshop zum Thema „Experimentelle Knüpftechnik“ statt. Um 14.30 Uhr folgt der Workshop „Stoffdruck mit Sabine Westerwelle. Die Ausstellung ist täglich von 11 bis 15 Uhr geöffnet. Anmeldungen für die kostenfreien Workshops unter Telefon 02166-9289011 oder per E-Mail an info@schlossrheydt.de. 

  • Kraftwerk bei einem ihrer Multimedia-Konzerte.
    Kraftwerk als Höhepunkt : Techno-Ausstellung im Museum Kunstpalast
  • Amelie Wöstmann ist die punktbeste Abiturientin
    Die beste Abiturientin von Dormagen : Musikerin Amelie erreicht unglaubliche Punktzahl
  • Der Solegarten und das Gradierwerk auf
    Solegarten in Kevelaer seit einem Jahr geöffnet : Geburtstag mit Schatzsuche und Musik

St. Kamillus Kolumbarium Der Startschuss für das Programm des Kolumbariums erfolgt am Donnerstag, 24. Juni, 19 Uhr, mit einer Lesung des in Mönchengladbach geborenen Schriftstellers Willi Achten. Er liest aus seinem Buch „Die wir liebten“. Tickets über E-Mail unter info@st-kamillus-kolumbarium.de. Ein Nachweis über Impfung, Testung oder Genesung muss vorgelegt werden.

St. Laurentius Die Abendmusik in St. Laurentius startet wieder. Am Freitag, 25. Juni, 20 Uhr, ertönen Horn, Alphorn und Orgel  unter dem Titel „Über Berg und Tal“. Es spielen Katrin Ebbinghaus und Willi Junker.

Kunstverein MMIII Am Sonntag, 27. Juni, 11 bis 14 Uhr, ist die Ausstellung „David’s Mirror“ mit Kostenpflichtiger Inhalt Arbeiten von Benjamin Houlihan zu sehen.

Theater Mönchengladbach Am Donnerstag, 24. Juni, 19.30 Uhr, zeigt das Theater „Alle maskiert“ – Wir können ein Lied davon singen“. Am Freitag, 25. Juni, steht um 19.30 Uhr Arthur Schnitzlers „Reigen“ auf dem Programm. Am Samstag, 26. Juni, 19.30 Uhr, trifft sich der Kostenpflichtiger Inhalt „Salon Pitzelberger & Co“ an der Odenkirchener Straße. Der Sonntag, 27. Juni, 16 Uhr, macht mit der Ballettvorstellung „Alles neu“. Am Sonntag, 27. Juni, 20 Uhr, findet im Studio des Theaters die szenische Lesung „Heimaterde“ statt.

Fohlen-Welt Alles Wissenswerte über die Borussen finden Fußballfans  im Vereinsmuseum. Geöffnet ist die Ausstellung von Donnerstag bis Samstag, 10 bis 18 Uhr, und Sonntag,10 bis 16 Uhr.

Konzertmuschel Am Sonntag, 27.Juni, 12 Uhr, singt Sven West „Solo“, open air und kostenfrei in der Konzertmuschel an der Kaiser-Friedrich-Halle.

Neue Auftraggeber  Workshops in Kooperation mit dem Museum Abteiberg, dem Stiftischen Humanistischen Gymnasium und dem Arbeitslosenzentrum starten am Samstag, 26. Juni, 10 bis 12 Uhr. Titel: „Es gibt kein Unkraut: Pflege, Wachstum, Regeneration“ Von 13 bis 15 Uhr ist der Besuch des EWILPA-Wildpflanzenparks geplant. Anmeldungen unter schaum@neueauftraggeber.de.

Art Casino  Sieben noch nicht etablierte Künstler zeigen ihre Arbeiten in der ehemaligen Spielhalle an der Waldhausener Straße. „Hot Seven“ heißt die Ausstellung. Vernissage ist am Samstag, 26. Juni, 16 bis 22 Uhr.

Ensemblia Das spartenübergreifende Festival hat sich diesmal Wickrath als  Schauplatz ausgesucht. Es gibt neue Musik, kombiniert mit Kunst und Literatur. Eine Auswahl aus den Veranstaltungen: Mit einer Soundinstallation bringen vier Studierende der Robert-Schumann-Hochschule  am Donnerstag, ab 10 Uhr, den Marktplatz Wickrath zum Klingen.  Im Nassauer Stall machen am Donnerstag, 18 Uhr, Christian Faubel und Ralf Schreiber Musik aus Maschinen und visualisieren sie als Schattenspiel. Im Bunker Güdderath liest am Donnerstag um 19.30 Uhr die Autorin Anja Kampmann aus „Der Hund ist immer hungrig“. Die Kontrabassistin Sophia Scheifler macht Musik. Tickets ab zehn Euro unter eventbrite.de. Ebenfalls am Donnerstag findet in der Kirche St. Antonius  ein Konzert mit Nils Quak aus Köln und Asmus Tietchens aus Hamburg statt. Ihre innovative Musik spielt mit verfremdeten Geräuschen. Am Freitag, 25. Juni, 19 Uhr, treten in St. Antonius der in New York geborene Nicolas Collins und die Musikerin Birgit Ulher auf.  Am Freitag, 25. Juni, 21 Uhr, gibt das Duo Bellchild ein Konzert in der Adolf-Kempken-Halle. Die Gäste erwartet elektronische, psychedelische Musik.  „Was geht Alp?“ fragen die Alphornbläser Martin Thüringer und Ebasa Pallada sowie die Sängerin Victoria Riccio am Samstag, 26. Juni, 11 Uhr, in der Alten Schule Wanlo. Am Samstag, 26. Juni, 21 Uhr, präsentieren die Ensembles der Musikschule der Stadt „musikalische  Miniaturen“ im Schlosspark Wickrath.  Holger Busboom und Didier Jacquin, beide Bassklarinettisten, spielen am Sonntag, 27. Juni, 11 Uhr, im Wickrather Brauhaus das Gesprächskonzert „Dialog mit Boismortier“.  Ein interaktives Live-Hörspiel“ entwickelt Marco Jonas Jahn, Laura Heyer und Helge Lange am Sonntag, 27. Juni, 15 Uhr im Finkenberger Hof.  Später am Sonntag, um 17 Uhr, ist das Abschlusskonzert der Ensemblia 2021 in der evangelischen Kirche Wickrathberg mit Saxophonist Nicolas Simion und Organist Antonis Anissegos. Kostenlose Anmeldungen außer für die Veranstaltungen im Bunker unter event.deinmg.de.

Galerie Löhrl Die gegensätzlichen Skulpturen von Paul Diestel und Thomas Kühnapfel sind in der Galerie Löhrl zu sehen. Öffnungszeiten: Donnerstag und Freitag, 13 bis 18 Uhr, und Samstag,10 bis 14 Uhr.

Zwischenzeit  Innehalten und Atem holen in der Rheindahlener Kirche St. Helena. Die halbstündige Auszeit bietet Kantor Reinhold Richter am Freitag, 25. Juni, um 15.30 Uhr während des Wochenmarktes an. Andrea Richter spricht Texte zum Thema „Te deum laudamus“ von Ignaz Franz, Gertrud von le Fort und anderen. Reinhold Richter spielt an der Seifert-Orgel Werke von Max Reger, Flor Peeters und Jean Langlais. Infos unter www.helenamusik-rheindahlen.de.