1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Kultur

Mönchengladbach: Eine Musikschule mit eigenem Tonstudio

Mönchengladbach : Eine Musikschule mit eigenem Tonstudio

Jawad Arzouni (Sänger der Coverband "Se Beu Grupp") leitet die private Musikschule Arzouni in Odenkirchen. Bereits für Kleinkinder gibt es dort Angebote, aber auch Erwachsene können dort Musikinstrumente erlernen.

Der größte Raum ist der Musikalischen Früherziehung gewidmet, wahlweise auch dem Bandcoaching. Auf runden Sitzkissen haben acht Kinder (im Alter zwischen 18 Monaten und drei Jahren) in Kreisform Platz genommen — oder auf dem Schoß der Mutter. Auch ein Vater begleitet seine Tochter in den "Musikgarten". So heißt der Kursus, der sich über 16 Wochen erstreckt und den die für musikalische Elementarausbildung lizenzierte Dozentin Ulla Bremges leitet. Singend werden alle Kinder reihum mit Namen begrüßt. Jeder Baustein der etwa 40 Minuten langen Kurseinheit dauert nicht mehr als zwei Minuten. "Wenn man Pausen macht oder bei einer Übung zu lange verweilt, geht die Konzentration der Kinder schnell verloren", erklärt Bremges. Also setzt die Musikpädagogin auf permanente Abwechslung.

"Wir machen mit der Stimme Musik", fordert sie die Runde auf, und wenn die Mama nebenan selbst begeistert mitsingt ("Ba-Ba-Ba, Rebbete, Rebbete, Bam-Bam-Bam"), haben weder Julius noch Alicia, weder Robin noch Daniel Hemmungen, kräftig mit einzustimmen. Oder zu schnalzen, prusten bzw. wie ein Pony zu schnauben. Mit den Füßen lässt sich stampfend vorzüglich das Parkett in Schwingung versetzen. Und mit Schellenglöckchen, Trommeln und Klangstäben aus einem Xylofon sowie mit einem Triangel zu hantieren verschafft musikalische Basiserfahrung. Auch getanzt wird, dazu krähen die Kleinen: "Mein rechter Fuß heißt Pat, mein linker Fuß heißt Pit." Regen funktioniert akustisch, wenn man mit den Fingerchen auf den Boden trommelt; Blitze schlagen ein, wenn die Kursleiterin plötzlich die Handflächen zusammenschlägt.

Timing ist sehr wichtig bei einer Übungsstunde im "Musikgarten" der Musikschule Arzouni. So muss Ulla Bremges zwischendurch auch vorbereitete CDs mit Musik "abfahren", auf welche die Kinder den Refrain zu singen haben. Natürlich treffen nicht alle immer die Tonhöhe. Aber im Zweifel können sich die Kleinen an Mama halten, die meist sicherer singt als ihr Sprössling. Und lauter. Am Ende der Stunde verabschiedet der Musikkreis jedes einzelne Kind mit derselben Melodie, aber logischerweise anderem Text als bei der Begrüßung.

Seit 16 Monaten gibt es den neuen Anbieter im Bereich Musikpädagogik in der Stadt. Im Oktober 2012 bezog Jawad Arzouni, einer der Sänger der Band "Se Beu Grupp", das angemietete Domizil an der Duvenstraße in Odenkirchen. "Damals haben wir mit 30 Schülerinnen und Schülern angefangen", erinnert sich der Sänger, der auch Gitarre und Klavier spielt. Heute sind es 150, darunter auch Erwachsene. Selbst unterrichtet Arzouni nur im Fach Pop-Gesang. Von den zwölf Unterrichtskräften sind fünf Frauen,

Beim Rundgang durch die Schule verblüfft das riesige Mischpult in einem Zimmer. "Das ist unser Tonstudio, da entstehen unsere Aufnahmen", erklärt Arzouni stolz. Das Angebot, zu dem die meisten gängigen Musikinstrumente gehören, wird ab 1. März übrigens erweitert: "Dann werden wir auch eine Gruppe für HipHop-Dance einrichten", verspricht der Musikschulleiter.

(RP)