1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Kultur

Das neue Motto: „Gladbach schwebt auf Wolke sieben“

Für die Session 2021 : Das neue Motto: „Gladbach schwebt auf Wolke sieben“

Der MKV präsentierte das neue Sessionsmotto kurz vor Beginn des Zuges. Es bietet himmlische Aussichten für Kostüm-Ideen.

Die kommende Session dürfte eine himmlische werden. Das Sessionsmotto jedenfalls wird alles dafür tun. „Gladbach schwebt auf Wolke sieben“ – zu diesem Motto werden die Jecken in der kommenden Session 2020/21 Karneval feiern. MKV-Chef Gert Kartheuser verriet das Motto am Veilchendienstag kurz vor dem Start des Zuges im Festzelt am Geroweiher. Am Schluss des Zuges fuhr ein Wagen mit dem neuen Motto mit, sodass es alle Jecken schon lesen konnten.

Kostüme vom Engel bis zur Cumullus-Wolke – da ist bei dem Motto alles möglich. Kreiert hat das Motto erneut RP-Karikaturist Nik Ebert. „Es ging mir darum, dass wir in Mönchengladbach auch mal eine himmlische Perspektive im Karneval haben. Und wir haben ja so himmlische Aussichten in der Stadt.“ Das zum Motto passende Sessionsplakat hat Ebert im Kopf schon fertig. Versteht sich natürlich von selbst, dass mit Wolke sieben kein Regenschauer gemeint ist. „Man sitzt ja auf der Wolke, und von dort kann man wunderbar in die Sonne schauen.“

Gert Kartheuser hat auch schon eine Menge Kostümideen im Kopf, will aber den Fußgruppen nichts vorwegnehmen. „Die Karnevalsgesellschaften sind so kreativ, das wird schon lustig werden.“ Die Jecken haben jetzt fast ein Jahr Zeit für ihre Ideen. „Auch deshalb präsentieren wir das neue Motto jetzt immer schon an Veilchendienstag.“ Der Karneval in der Stadt sei eben sehr bewegend. „Und ich bin froh, dass wir mit dem Karneval eine tolle Stellung in der Stadt haben, daran wollen wir weiter arbeiten. Das drückt das Motto auch aus.“

Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners,als Stadtmauer kostümiert, lobte das Motto: „Ich finde das sehr passend, das trifft die Stimmung in der Stadt. Ich freue mich jetzt schon auf die Kostüme.“ Nach einer spontanen Idee befragt sagte Reiners: „Ich würde mir Wolken aus Watten anlegen und so das Motto wiedergeben. Aber ich freue mich darauf, wie die Fußgruppen das Motto umsetzen werden.“ Für Reiners wird es dann die erste Session sein, die er nicht mehr als Oberbürgermeister begehen wird. Sechs Sessionen hat er als Stadtoberhaupt das Rathaus erfolglos verteidigt, nun muss das ein Nachfolger tun, der im September gewählt wird. „Jede Session war anders, aber alle waren schön“, bekannte Reiners. „Die Bekanntschaften aus dem Karneval werden bleiben.“