1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Kultur

Auftritt in Mönchengladbach: Bekannte Pianistin tritt im Theater auf

Kultur in Mönchengladbach : Bekannte Pianistin spielt im Theater groß auf

Ragna Schirmer, die international auf Bühnen steht, spielt das zweite Sinfoniekonzert im Theater. der Generalmusikdirektor freut sich auf das Konzert und sorgt dafür, dass alle Corona-Regeln eingehalten werden.

Es ist mehr als zehn Jahre her, dass die Pianistin Ragna Schirmer zum letzten Mal mit den „Niederrheinischen Sinfonikern“ musizierte. Nun hat Generalmusikdirektor (GMD) Mihkel Kütson dem Wunsch vieler Musikfreunde entsprochen, die Künstlerin  wieder einmal einzuladen.

Schirmer, die nach wie vor international konzertiert, sich in der Konzertwelt und Fachkritik höchster Anerkennung erfreut und im vergangenen Jahr als  Clara Schumann-Expertin zu deren zweihundertstem Geburtstag hervortrat, wird in Krefeld und Mönchengladbach mit einem ausgesprochenen Virtuosenkonzert zu erleben sein.

Das 1. Klavierkonzert e-Moll op.11, das Frédéric Chopin im Alter von zwanzig Jahren schrieb, gibt dem Interpreten in den Ecksätzen reichlich Gelegenheit, seine technischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen, während die Romanze Raum zu lyrisch geprägter Entfaltung gibt. „Es ist wie eine Träumerei in einer schönen, mondbeglänzten Frühlingsnacht“, so beschrieb der Komponist dieses Larghetto. „Das Orchester hat überwiegend Begleitfunktion und ist nur so groß, dass wir alle Corona-Vorgaben erfüllen können“ erläuterte der GMD.

Zu Beginn des einstündigen, pausenlosen Konzertabends haben die Bläser das Wort. Im Alter von nur siebzehn Jahren schrieb Richard Strauss eine „Serenade für 13 Blasinstrumente op.7“, ein Werk, das bisher selten zu hören war. Doch nun entdecken Konzertveranstalter  zunehmend Kompositionen für kleine Besetzungen. Richard Strauss hatte das Glück, dass Hans von Bülow – einer der einflussreichsten Kritiker und Dirigenten in der damaligen Zeit – auf das Jugendwerk aufmerksam wurde, es nachdrücklich empfahl und es immer wieder auf seine Programme setzte. So gelang dem jungen Tonsetzer der Durchbruch.

Info 2. Sinfoniekonzert, Mittwoch, 14. und Donnerstag, 15. Oktober, 20 Uhr. Beide Konzerte finden im Konzertsaal des Theaters statt.