1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Krause gegen Krause beim Kitchen-Talk

Mönchengladbach : Krause gegen Krause beim Kitchen-Talk

Bei der neunten Auflage der Veranstaltungsreihe diskutierten Norbert Krause, Mönchengladbacher Konzeptkünstler, und Schlagerstar Mickie Krause. Dieser war schon im Jugendlager Alleinunterhalter. Und das beherrscht er immer noch.

Da standen sie wieder: Die insgesamt 15 auf den Kopf gestellten Plastikbecher in Blau, Weiß und Grün. Wer schon einmal beim Youtube-Kanal der Kulturküche reingeschaut hat, weiß, was das bedeutet: Es ist Zeit für den Kitchen-Talk, und zwar genau 64:49 Minuten lang - die Becher sind fürs Quiz.

Timeinator Christoph überwacht per Stoppuhr das Zeitlimit. Zum gut einstündigen Gesprächsduell standen sich in der neunten Auflage des Kitchen-Talks in der Kulturküche an der Waldhausener Straße 64 oder Aachener Straße 49 Krause und Krause gegenüber. Die beiden Hausnummern geben die Dauer vor. Aber dieses scheinbar neue Duo für den Schlagerhimmel entpuppte sich als wenig kompatibel: Mickie und Norbert waren sehr oft unterschiedlicher Meinung.

Norbert Krause, gebürtiger Gladbacher Konzeptkünstler und bekannt für zahlreiche pfiffige Projekte, blieb ein bisschen blass im Vergleich zu Mickie Krause' der als Ballermann-Partyschlagerstar seit 15 Jahren im Geschäft ist. Mickie Krause vertrat überzeugend seine Ansichten, dagegen wollte Norbert Krause sich manchmal nicht wirklich festlegen. Moderator Thorsten Knippertz war wie immer der Garant für amüsanten Stunden-Talk.

  • Seit 2019 wird der Restmüll in
    Abfall in Mönchengladbach : Das sind die neuen Müllgebühren
  • Trotz vieler Ausfälle läuft die Saison
    Handball-Oberliga der Frauen : Personeller Engpass bei Lobberich und Rheydt
  • Darf’s ein Glühbirnchen mehr sein? Glimmer
    Kolumne Mensch Gladbach : Bitte nicht zu viel Bling-Bling

Eine Frage, die kommen musste: Wie wird man Künstler? Mickie, der mit 15 Jahren zum Bravo-Boy gekürt wurde, war schon im Jugendlager der Alleinunterhalter. "Dann hatte ich eine Band und wollte mit Musik mein Geld verdienen. Mein Ziel war, bis zum Jahr 2000 einmal bei 'Wetten, dass' aufzutreten", so Mickie Krause. Er hat es geschafft, 13 Jahre später. Norbert Krause sei ungeplant Künstler geworden. Mit welcher Person würden die beiden gerne einmal tauschen?, fragte Knippertz.

Norbert Krause entschied sich für Udo Jürgens vor 30, 40 Jahren. Mickie würde für einen Tag in die Rolle von Prinz William schlüpfen, denn "der hat auch einen an der Schüssel". Mickie plauderte mit humorigem Unterton über seine Zeit als Pfadfinder: Sein Album "Vom Mund in die Orgel" sei an die Fahrtenlieder der "Mundorgel" angelehnt. Als diplomierter Freizeitpädagoge habe er nur den Ort gewechselt, die Klientel sei gleichgeblieben.

Den Namen Krause hat er übrigens von seiner Frau. Mit ihr und den drei Töchtern lebt er in Wettringen, verwurzelt in Brauchtum und Religion. Norbert Krause hingegen glaubt nicht an einen Gott, wenn würde ihm der Buddhismus nahekommen. Das Quiz entschied Norbert Krause für sich, allerdings stockte beim Turbo-Talk der Turbo ein wenig.

(RP)