Kolumne Mensch-Gladbach Wir lassen es jetzt mal krachen

Mönchengladbach · Noch zwei Tage, und das alte Jahr ist vorbei. 2018 – war es jetzt gut oder schlecht? Eins ist sicher: Es war heiß. Also, das Wetter. Aber was ist mit dem Rest? Heute entscheiden Sie selbst.

 Sichtachse und Rathaus auf einem Bild, und zwar in Rheydt.

Sichtachse und Rathaus auf einem Bild, und zwar in Rheydt.

Foto: Ilgner Detlef (ilg)

Es gab im vergangenen Jahr politische Entscheidungen, die haben einige Menschen in der Stadt genauso in Hitzewallungen gebracht, wie die Außentemperaturen. Wir haben einmal im Archiv nachgeschaut, zu welchen Themen es besonders hitzige Diskussionen und sehr viele Leserreaktionen gab. Jetzt wollen wir aber keine Groko-Schelte betreiben. Immerhin repräsentiert eine große Koalition naturgegeben den größten Teil der Wählerschaft. Na gut, andererseits ist sie auch in der Lage, unpopuläre Entscheidungen zu treffen. Aber egal. Wir haben entschieden, dass wir das alte Jahr versöhnlich ausklingen lassen. Deshalb hier – ausnahmsweise mal – eine Kolumne über die strittigsten Themen zum Ankreuzen. Also entscheiden Sie selbst.

Rathausneubau

◯ Ob ein neues Rathaus in Rheydt für 161 Millionen Euro tatsächlich wirtschaftlich sinnvoll ist, lässt sich für den Laien schwer nachvollziehen. Aber bestimmt würde es mehr Leben in die Rheydter City bringen, wenn 1900 Verwaltungsmitarbeiter dort in der Mittagspause oder nach Dienstschluss essen oder shoppen gehen.

◯ 161 Millionen! Das ist doch größenwahnsinnig für eine Stadt mit einer derartig hohen Schuldenlast. Das Geld könnte man für sinnvollere Dinge ausgeben. Außerdem darf man nicht vergessen: Bis die Frequenzbringen für die Rheydter Innenstadt kommen, wird in der Gesamtstadt noch mindestens sechsmal Silvester gefeiert.

◯ Die machen doch eh, was sie wollen.

Rolltonnen

◯ Toll, ich gehöre zu denjenigen, die Geld sparen. Meine Hoffnung ist außerdem, dass die großen Tonnen dafür sorgen, dass unser Stadtgebiet in Zukunft weniger vermüllt wird. Und die Müllwerker freuen sich auch, weil die Rolltonnen rückenschonender sind.

◯ Große Abfalltonnen sind in diesen Zeiten das völlig falsche Signal. Sie geben keinen Anreiz zum Müllsparen, sondern bewirken eher das Gegenteil. Wie rückständig ist das denn. Ich habe meine kleine Tonne schon nicht voll bekommen. Außerdem weiß ich gar nicht, wo ich das Riesenteil hinstellen soll. Kann mir das mal jemand sagen?

◯ Tonne ist Tonne. Hauptsache, der Müll wird abgeholt.

Sichtachsen

◯ Grau statt Grün. Das bedeutet es doch. Bäume sind wichtig für unser Ökosystem – vor allem in der Stadt. Es ist daher völlig unsinnig, gesunde Bäume umzuhauen. Zumal wegen des Sturmtiefs Friederike und wegen der Trockenheit im Sommer sowieso schon viele Stadtbäume beseitigt werden mussten.

◯ Es gibt Gebäude in der Stadt, die wirklich repräsentabel sind, warum sollen wir sie nicht stolz allen Besuchern zeigen. Solange für die gefällten Bäume neue gepflanzt werden und der restliche Bestand sorgsam gepflegt wird, warum nicht?

◯ Ich kann’s nicht mehr hören.

Alles angekreuzt und trotzdem geärgert? Gut, dann lassen Sie es krachen. Wenn Sie sich nicht geärgert haben, lassen Sie es auch krachen ob mit oder ohne Böller. Wir machen das auch. Ein schönes Wochenende und guten Rutsch.