1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Kinderbande schlägt an Geldautomaten zu

Mönchengladbach : Kinderbande schlägt an Geldautomaten zu

Die Kinderbande, die im Herbst immer wieder Bankkunden in Mönchengladbach überfallen hatte, hat am Montag erneut zugeschlagen. Drei Mädchen stahlen einer 33-jährigen Frau 400 Euro und flüchteten. Am Montag hatten sie bereits einen Laden überfallen.

Die 33-jährige Mönchengladbacherin betrat am Dienstag gegen 8.15 Uhr gemeinsam mit ihrer zweijährigen Tochter den Vorraum einer Bank an der Bismarckstraße in der Mönchengladbacher Innenstadt. Laut Angaben der Polizei befanden sich die drei Mädchen im Alter zwischen 13 und 15 Jahren bereits in dem Vorraum. Als die Frau nach Eingabe der Pinnummer Bargeld aus dem Geldautomaten abheben wollte, drängten sich die Kinder zwischen sie und den Geldautomaten.

Dabei kam es zu einem Gerangel mit den drei Mädchen, wobei eine der drei Täterinnen mit der Karte der Gladbacherin 400 Euro vom Konto abheben konnte. Danach flüchteten die drei jungen Diebinnen auf die Straße. Bei dem Gerangel wurde das 33-jährige Opfer leicht verletzt.

Da die drei Kinder bereits am Montag bei einem Ladendiebstahl in der Mönchengladbacher Innenstadt erwischt worden waren, lagen der Polizei aktuelle Fotos vor, auf denen die 33-Jährige die Täterinnen eindeutig wiedererkannte.

Bereits im Herbst letzten Jahres kam es zu einer Serie von dreisten Diebstählen, die alle nach dem gleichen Muster abliefen. Auch jetzt bittet die Polizei Kunden an Geldautomaten um Aufmerksamkeit: Beobachten Sie das Umfeld um die Automaten. Die jungen Täter warten offensichtlich jeweils im Vorraum und beobachteten ihre späteren Opfer. Sie warteten so lange, bis die Geschädigten die PIN-Eingabe abgeschlossen haben, um dann in einem provozierten Durcheinander selbst Bargeld abzuheben.

Wenn Sie verdächtige Beobachtungen machen, informieren sie sofort die Polizei oder das Bankpersonal. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02161 290 entgegen.

(ots)