Kein kluger Schachzug

Kein kluger Schachzug

Das Auslagern von Abteilungen oder Aufgaben, um Geld zu sparen, ist nicht nur bei Rathaus-Chefs beliebt und macht oftmals durchaus Sinn. Für das Auslagern von Karnevalsveranstaltungen gilt das aber nicht. Denn der Oberbürgermeister sendet damit ein klares Signal: Er stellt für die Party nach dem Rathaussturm (ohnehin nur für geladene Gäste!) nicht nur ihre Angemessenheit in Frage, sondern auch ihren Wert. Mehr Offenheit zu Brauchtum und den vielen Ehrenamtler wäre besser.

denisa.richters@rheinische-post.de

(dr)