1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Karneval in Mönchengladbach

Serie Karneval Ungeschminkt (11): Veilchendienstag rollt Nik durch Gladbach

Serie Karneval Ungeschminkt (11) : Veilchendienstag rollt Nik durch Gladbach

Nik Ebert ist Karikaturist. Er ist aber auch der kreativste aller Gladbacher Karnevals-Sympathisanten. Ohne ihn wäre die Session nur halb so lustig. Er hat nicht nur Motto und Plakat erfunden, sondern liefert auch die Vorlagen für drei Wagen.

Wenn andere bei über 30 Grad im Freibad schmoren, ist Nik Ebert mit dem Karneval schon durch. Rein zeichnerisch natürlich. Dann hat er den letzen Farbtupfer am Plakat zum Motto der nächsten Session gesetzt und damit festgelegt, was im nächsten Winter im Kopfkino der Gladbacher so alles wuseln wird. Denn wer sich dem jeweiligen Motto entsprechend verkleiden will, kann sich kostenlos in Eberts Phantasiefundus bedienen. Diesmal war alles einfacher und komplizierter zugleich.

Denn diesmal hat Nik Ebert als erstes das Motto erfunden. Und damit Karnevals-Boss Bernd Gothe Arbeit abgenommen. "Die Idee mit der ,Perle vom Niederrhein' war einfach unschlagbar gut. Da braucht man gar nicht erst nach Alternativen zu suchen", erzählt Gothe. Er nennt Ebert einen der kreativsten Köpfe der Stadt und einen Glücksfall für den Karneval. Gothe: "Der hat nicht nur großartige Ideen, er kann sie auch umsetzen." Weswegen der RP-Karikaturist Träger der Goldenen Narrenpritsche ist, der höchsten Auszeichnung, die der Karnevalsverband an Nicht-Karnevalisten zu vergeben hat. Dass das diesjährige Motto funktioniert, kann kaum jemand so sehr aus eigener Anschauung bestätigen wie Markus Hardenack. Als Markus II. ist der Prinz seit Wochen in den Sälen unterwegs und sagt: "Andrea und ich lieben dieses Motto, weil man sich wunderbar dazu verkleiden kann und weil man es auf Gladbach und das Miteinander in unserer Stadt beziehen kann."

  • Das Krefelder Prinzenpaar und seine Minister
    Brauchtum in Krefeld : Karnevalsprinzenpaar Lars I. und Monique I. stellt sein Kabinett vor
  • Auch der Rosenmontagsumzug wird im kommenden
    Session 2020/21 : Reeser Vereine sagen Karneval ab – Mehr will noch abwarten
  • Bei der Aufführung der Karnevalsgesellschaft „Pappnas
    Kinderspaß in Leichlingen : Karnevalisten proben für Puppentheater

Zu dieser Session trägt Ebert viel mehr bei als See-Fohlen (sein Seepferdchen auf dem Plakat trägt ein Borussia-Trikot), Kraken und allerlei anderes feucht-fröhliches Getier. In diesem Jahr liefert er nämlich auch die Entwürfe zu drei Wagen, die im Veilchendienstagszug zu sehen sein werden. Motivwagen zu aktuellen Themen gibt es in Gladbach bisher kaum. Gothe: "Es ist mir wichtig, das zu ändern, damit wir qualitativ mit den großen Zügen mithalten können. Dafür brauchen wir Nik Ebert." Der hat dem MKV einen Wagen zum neuen Papst maßgeschneidert: Der oberste Hirte als oberster Handwerker — der Nägel mit Köpfen macht, um die Kirche zu sanieren. Kein Kirchen-Bashing also, sondern eine frohe Botschaft für das katholische Gladbach: Es tut sich was!

Lokalpolitisch ist der zweite Ebert-Wagen, den der Masterplan-Verein MG 3.0 in den Zug schickt: Da müht sich der Masterplan um Aufwind für die Stadt, der so kräftig sein muss, weil der Pleitegeier drückt. Wie der dritte Wagen — Arbeitstitel: "Nik's Schnellster" — aussehen wird, wüsste der Karikaturist selber gern. Er wird nämlich die überregionale RP-Karikatur vom kommenden Dienstag in Übergröße zeigen. Was immer also am Montag das spannendste Thema in Deutschland sein wird: Es wird als Riesen-Karikatur im Zug zu sehen sein. Ein Wagen "just in time" — so was schaffen die Düsseldorfer nicht.

(RP)