1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Karneval in Mönchengladbach

Mönchengladbach: Unbekannte stehlen Auto, 20-Jährige vermutet K.o.-Tropfen

Unbekannte helfen Frau bei Schlüsselsuche : Auto gestohlen - 20-Jährige vermutet Gabe von K.o.-Tropfen

Eine junge Mönchengladbacherin ist am Sonntagmorgen ohne Erinnerungen an die Nacht aufgewacht. Zuvor hatten Unbekannte ihr geholfen, den Wohnungsschlüssel zu finden. Das Auto war gestohlen – und tauchte am Sonntagabend bei einem Unfall wieder auf.

Einer 20-Jährigen ist in der Nacht zu Sonntag das Auto gestohlen worden, nachdem drei Männer ihr vermutlich K.o.-Tropfen verabreicht hatten. Wie die Polizei mitteilte, stellte die Frau am Sonntagvormittag fest, dass ihr auf der Weichselstraße abgestelltes Auto gestohlen wurde. Am späten Nachmittag tauchte der Wagen dann auf, als das Auto gegen 17.40 Uhr mit vier Insassen auf der Straße „In der Bungt“ frontal vor eine Hauswand krachte. Drei Insassen flohen von der Unfallstelle. Eine Mitfahrerin wurde von einem Zeugen festgehalten bis zum Eintreffen der Polizei. Die Polizei bestätigte am Abend den Unfall. Die Fahrzeugführer seien ermittelt, hieß es in der Leitstelle. Ursache für den Autodiebstahl könnte ein Vorfall sein, der sich in der Nacht zum Sonntag gegen 2 Uhr vor der Wohnung der 20-Jährigen zugetragen hat. Drei Männer halfen der Frau bei der Suche nach ihrem Wohnungsschlüssel, man betrat gemeinsam die Wohnung. Dort wurde es der Frau schwindelig, nachdem sie aus einem zwischenzeitlich unbeaufsichtigten Wasserglas getrunken hatte. Anschließend fehlten ihr sämtliche Erinnerungen, am Morgen stellt sie den Diebstahl des Autos fest. Die 20-Jährige vermutet, dass ihr K.o.-Tropfen verabreicht wurden.

(angr)