1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Karneval in Mönchengladbach

Mönchengladbach: Ralph Köllges ist der neue Burggraf

Winterbrauchtum in Mönchengladbach : Ralph Köllges ist der neue Burggraf

Der Kinder- und Impfarzt bringt reichlich Erfahrung in Sachen Winterbrauchtum mit. Er ist unter anderem Mitglied in zwei Prinzengarden.

Nach einem Jahr coronabedingter Pause stellt die Historische Karnevalsgesellschaft Ruet-Wiss Okerke ihren neuen Burggrafen vor: Es ist der Kinderarzt Ralph Köllges, der am 15. Januar als 52. Träger des Burggrafenhutes und des Ehrendegen der Gesellschaft gekürt wird. Der wertvolle Degen, der ursprünglich für den Hof des letzten Schahs von Persien, Mohammad Reza Pahlavi, gedacht war, wurde 1983 von Damaszenerschmied und 26. Burggraf von Odenkirchen (1995), Manfred Sachse, als Ehrengabe für die Burggrafen gestiftet. Der Degen begleitet den amtierten Burggrafen ein Jahr lang.

Für Karnevalisten ist Ralph Köllges kein unbeschriebenes Blatt. Als Mitglied der Großen Rheydter Prinzengarde, der Prinzengarde der Stadt Mönchengladbach und Consul Carnevalis der Großen Gladbacher Karnevalsgesellschaft bringt er reichlich Erfahrung im Winterbrauchtum mit.

Den anwesenden Vorgängern und Gästen im Odenkirchener Restaurant Bürgerstube von Michael Dahl (Mitglied der Garderottis) stellte Helmut Deden, Präsident und Vorsitzender der Gesellschaft, den neuen Ehrenträger am Freitag vor. So erfuhr man, dass der Kinderarzt, der unter anderem in seiner Praxis für Kinder und Jugendliche die Spezialgebiete Allergie und Asthma, Sport- und Tauchsportuntersuchungen sowie Umweltmedizin anbietet, auch von einer außergewöhnlichen Impfaktion. Er hatte vor einigen Wochen seine Nachbarschaft zu einer Garagenparty eingeladen und bei dieser Gelegenheit 40 Menschen gegen Grippe geimpft.

  • In einigen Städten, die wesentlich heftiger
    Corona in Mönchengladbach : Covid-Kranke in Klinik – Lage ist noch stabil
  • In einem Kiosk in Odenkirchen hatten
    26-Jähriger weiterhin in Lebensgefahr : Nach versuchtem Mord in Odenkirchen Zeugen gesucht
  • 13.09.2021, Berlin: Oberschülerin Sakine lässt sich
    Covid-19 in Mönchengladbach : So viele Jugendliche sind gegen Corona geimpft

„Man kennt ihn als echten, Rhe-er Jong‘, der schon als Zwölfjähriger den Wunsch hatte, Kinderarzt zu werden“, erzählte Deden aus dem Leben des Arztes, der in einigen Krankenhäusern in Krefeld und Mönchengladbach gearbeitet hat. Selbst Ehefrau Barbara lernte er im Krankenhaus kennen und lieben.

Einstimmig wurde Ralph Köllges von seinen Vorgängern im Amt gewählt. Damit reiht sich der Kinderarzt würdevoll in die Nachfolge des ehemaligen Burggrafen Jan von Werth, der von 1643 bis 1652 über Odenkirchen herrschte, ein.

Der kommende Burggraf hat nicht nur viele Ehrenämter in seinem Berufsumfeld, sondern er setzt sich unter anderem lautstark und öffentlich in den Medien für Covid- und Grippe-Impfungen ein. Aber der Mensch Ralph Köllges hat ebenso ein Herz für seine Heimat und besonders für das Brauchtum Karneval. 

Helmut Deden: „Burggraf zu werden ist eine besondere Auszeichnung im Gladbacher Karneval – strenge Kriterien gelten für die Auswahl der Persönlichkeiten, die dafür in Frage kommen. Wir von Ruet-Wiss nehmen die Kriterien für die Verleihung dieser Würde sehr ernst.“ Er oder sie müsse viel für und in Odenkirchen getan und erreicht haben. Die Person müsse das Brauchtum in Odenkirchen vor allem in der fünften Jahreszeit unterstützen.

Auch bei seiner Vorstellung als neuer Burggraf appellierte Köllges an die Mönchengladbacher, sich noch stärker als bisher für die Vorbeugung vor Infektionen und mehr Impfungen stark zu machen.