Mönchengladbach : Malwände machen den Zoch bunter

18 Schulen nahmen am Malwettbewerb von Stadtsparkasse und MKV teil. Die schönsten Motive wurden nun ausgezeichnet.

Sie sind eine echte Bereicherung für den Veilchendienstagszug und immer ein absoluter Hingucker: Die von den Schulen gestalteten Malwände. Die Stadtsparkasse und der Mönchengladbacher Karnevalsverband (MKV) rufen seit 36 Jahren zum Malwettbewerb auf. 18 Schulen machten dieses Mal mit und bemalten 41 Plakatwände. Nun wurden die schönsten davon prämiert. Eine Jury aus Bruno Wiessner und Dagmar Gaden (beide MKV), Nicole Hausberg (Sparkasse) und Ex-Prinzessin Elvira Wirth hatte die Bewertung vorgenommen.

Bei den Grundschulen gewann eine Malwand, die eigentlich aus zweien besteht. An der Katholischen Grundschule Holt haben die Klassen 3 a und b gemeinsam eine Wand gestaltet, auf der der Wasserturm als Gladbacher Wahrzeichen und das Rathaus als Rheydter Wahrzeichen zu sehen sind. Das Münster ist das verbindende Element der Gesamtstadt. Die Klasse 5c gewann in der Kategorie der Klassen fünf bis sieben. Auf der Wand sind berühmte Paare wie die Schöne und das Biest sowie Micky und Minnie Maus zu sehen. Ein Kunstkurs des Hugo-Junkers-Gymnasiums siegte bei den Klassen acht bis zehn. Dort schunkeln Wasserturm und Hauptkirche.

Die ersten vier einer jeden Kategorie bekamen Preise zwischen 125 und 50 Euro für die Klassenkassen. Alle anderen Malwände wurden ebenfalls mit 50 Euro prämiert. Fünf Kinder der jeweils Erstplatzierten dürfen im Veilchendienstagszug auf einem Wagen mitfahren.

"Die Wände sind wirklich traumhaft geworden", sagte Niersia Verena. Prinz Guido II. lobte, dass auf jeder Malwand das Sessionsmotto zu erkennen ist. Sparkassendirektor Helmut Wilms sagte: "Ich bin echt beeindruckt. Der Jury muss es schwergefallen sein, sich zu entscheiden. Die Wände sind alle richtig schön." Das Kinderprinzenpaar Yannick II. und Annika I. gestand, dass es so toll wohl nicht hätte malen können. Durch das Programm führten Moderator Frank Nießen und Ex-Kinderprinzessin Anna-Leonie Pütz. Sie trat ganz nebenbei auch noch mit der Kinderprinzengarde auf. Im Rahmenprogramm der Preisverleihung tanzten die Rheer Knöppkes, die Kindershowtanzgarde der Großen Rheydter Prinzengarde, die Tanzgarde der KG Blau-Weiß Eisenbahner und Paula Mlakic, das Solomariechen der 1. Stadtgarde.

Noch bis zum 6. Februar sind die Malwände für den Veilchendienstagszug in einer Ausstellung im Foyer der Stadtsparkasse am Bismarckplatz zu sehen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Malwettbewerb der Stadtsparkasse und dem MKV

(RP)
Mehr von RP ONLINE