Odenkirchen : Biwak für Kinder in Odenkirchen

Zum ersten Mal hatten die jüngsten Karnevalisten das Sagen. Sie fanden’s toll.

Am Sonntag standen die Kinder in Odenkirchen im Vordergrund. Ein ganzer Vormittag wurde ihnen beim Kinderbiwak in der Burggrafenhalle gewidmet. Das Kinderprinzenpaar der Stadt kam vorbei, und auch der Elferrat wurde am Wochenende von der Vereinsjugend besetzt. Stefan Zimmermanns ist begeistert vom großen Anlauf beim ersten Kinderbiwak. „16 Vereine sind heute gekommen“, sagt er. „Hauptsächlich gibt es heute Darbietungen der Tanzgarden. Alles ist auf die Kinder ausgelegt. So haben wir beispielsweise unsere Preise gesenkt,und es wird kein Alkohol ausgeschenkt, auch für die Eltern gibt es heute nur Wasser uns Cola.“

Das Kinderbiwak findet in Odenkirchen zum ersten Mal statt. „Wir haben drei Garden und auch eine der größten Kindertanzgarden der Stadt. Diese sind immer viel unterwegs und treten auf verschiedenen Kinderbiwaks auf. Da dachten wir uns, dass es mal Zeit für einen eigenen wäre“, sagt Zimmermanns. „Insgesamt sind 39 Gardenkinder anwesend“, sagt Gardenleiterin Conny Palmer. „Heute dreht sich alles um sie. Vor der Bühne wurden Matten ausgelegt, auf denen sie sitzen können, sie bilden den Elferrat und dürfen Lose verkaufen, was ihnen großen Spaß macht.“

Emily tanzt bereits seit neun Jahren. Momentan ist sie Mitglied bei den Golden Dancers, doch auch bei den beiden anderen Garden, den Minis und den Sunny Kids, war sie schon dabei. „Ich bin sehr gerne in einer Garde. Ich mag es, die Leute mit unserem Tanz glücklich zu machen. Und ich bekomme beim Tanzen auch einfach gute Laune“, erzählt die dreizehnjährige Tänzerin. Für sie ist der Kinderbiwak ein voller Erfolg. „Es ist schön, dass heute mal alles im Zeichen der Jüngeren steht und dass die Erwachsenen für uns arbeiten, uns zum Beispiel Getränke verkaufen. Außerdem macht es Spaß, im Elferrat zu sitzen“, so Emily.

Mehr von RP ONLINE