Karneval in Mönchengladbach: So bunt feierte die Kanzlei Backes

Kanzleikarneval : Die heiße Party in der bunt verrückten Kanzlei

Die Kanzlei Backes hatte zu ihrer kultigen Karnevalsparty eingeladen. Mit dabei waren viele Ex-Prinzenpaare, Prominenz aus Mönchengladbach und das amtierende Prinzenpaar. Karikaturist Nik Ebert erhielt einen ganz besonderen Orden.

Selten war es in der Rechtsanwaltskanzlei Backes so grün. Da trugen die Herren der Kanzlei Latzhosen, auf denen Gras zu wachsen schien, und die Damen kamen als Bienchen. Und auch die rund 160 Gäste hatten sich fast alle passend zum Motto „Gladbach blüht auf“ kostümiert. Aber was war mit Maximilian Backes los? Er hatte sich das Gesicht rosa geschminkt und die Frage, die sich sein Kanzlei-Partner Christof Wellens stellte, war: „Sag mal, hast du Bluthochdruck?“ Hatte er natürlich nicht. In der Tradition seines 2017 verstorbenen Vaters Peter Backes feierten Max Backes und die Kanzlei eine der angesagtesten Partys. Da kamen die Ex-Prinzen Guido Gauls, Peter Homann und Rolf Gaden mit Ex-Prinzessin Monika Baumeister-Eßer und dem Ex-Prinzenpaar Guido und Monika Ferfers. Kreishandwerksmeister Frank Mund plauderte im Leoparden-Anzug mit Innungsobermeister Reiner Brenner. Volksbank-Vorstand Franz Dierk Meurers traf seinen Kollegen von der Stadtsparkasse Ralf Grewe. Bestatter Dieter Röhlen kam als Mafioso daher und Architekt Dietmar Haasen trug einen Blumentopf auf dem Kopf. Blühend erschienen auch Axel Ladleif und Thorsten Neumann von Noi-Catering. Karl Schäfer, Präsident des Karnevalsverbands Linker Niederrhein, traf den Ehrenvorsitzenden des MKV, Bernd Gothe, der den Rocker gab. Bolten-Chef Michael Hollmann plauderte mit Schützenchef Horst Thoren. Dieter Beines, Präsident der Großen Rheydter Prinzengarde, traf Felix Heinrichs (SPD), der wie schon beim Generalappell in die Rolle von Freddie Mercury schlüpfte. Auch das Prinzenpaar, Dirk I. und Niersia Martina, war dabei – und verlieh den begehrten Orden an Elke Backes, die Witwe des Kanzleigründers, Max Backes und dessen Lebensgefährtin Friederike Kania. Der Prinz scherzte, dass er bei den recht warmen Temperaturen seine Strumpfhose ausziehen könne und die Gäste skandierten „Ausziehen!“. „Diese Party ist einfach legendär“, lobte Niersia Martina. Tradition hat auch eine ganz besondere Ordensverleihung. Max Backes verlieh dem Karikaturisten Nik Ebert einen hölzernen Clown. Der bisherige Kanzleiorden heißt jetzt Peter-Backes-Orden. „Ich möchte, dass dieser Orden auch an meinen lieben Vater erinnert“, sagte Backes. Nik Ebert dankte für die Auszeichnung und würdigte Peter Backes als einen Menschen mit bissigem Humor, den er sehr geschätzt habe. 

Christian Lingen

Mehr von RP ONLINE