1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Karneval in Mönchengladbach

Karneval in Mönchengladbach: Das Ergebnis des Malwettbewerbs für den VDZ

Malwettbewerb der Schulen : Bunte Malwände für den Veilchendienstagszug

19 Schulen haben beim Malwettbewerb von Stadtsparkasse und MKV teilgenommen. Die schönsten von ihnen wurden nun prämiert und werden im Veilchendienstagszug auf einem extra gestalteten Wagen zu sehen sein.

Das Motto der Mönchengladbacher Karnevalssession ist ganz schön blumig: „Gladbach blüht auf“, sagen die Jecken. Das lässt viel Raum für Interpretationen und Kreativität. Das zeigt sich auch beim 37. Malwettbewerb der Schulen, der von der Stadtsparkasse und dem Mönchengladbacher Karnevalsverband (MKV) ausgerufen wurde. Klassen von 19 Schulen bemalten 33 Plakatwände. Eine Jury, bestehend aus Markus Hardenack und Dagmar Gaden vom MKV, Bernd Ormanns von der Stadtsparkasse, Karlheinz Wiegmann, dem Direktor des Museums Schloss Rheydt, und dem Autor dieses Textes, bewertete die Kunstwerke und ermittelte so die Sieger.

Bewertet wurden die Wände in drei Kategorien, gestaffelt nach Altersgruppen. Bei den Grundschulen gewann eine Malwand, die zwei Esel neben einer großen Sonnenblume vor dem Wasserturm zeigt. Passend zum Sessionsmotto stehen sie auf einer Blumenwiese. Neben der Sonnenblume prangt das Stadtwappen. Bemalt wurde diese Wand von Schülern der Klassen eins bis drei des Förderzentrums Süd. Die Klasse 5b der Gesamtschule Volksgarten gewann in der Kategorie der Jahrgangsstufen fünf bis sieben. Die Schüler malten einen Karnevalswagen, auf dem die Maskottchen der Stadtsparkasse und der Borussia gemeinsam mit dem Wasserturm und dem Rheydter Rathaus feiern. Statt Kamelle werfen sie Blüten. Eine Klasse der Förderschule Dahlener Straße belegt den ersten Platz bei den Jahrgangsstufen acht bis zehn. Die Jugendlichen zeichneten die Gladbacher Skyline, umrahmt von Blüten. In der Mitte der Wand spiegelt sich das Motiv.

Die ersten vier Plätze einer jeden Kategorie wurden nun bei der feierlichen Prämierung in der Kundenhalle der Stadtsparkasse am Bismarckplatz mit Geldpreisen beschenkt. Je nach Platzierung erhielten die Siegerklassen zwischen 125 und 50 Euro für die Klassenkasse. Alle anderen Malwände gingen aber nicht leer aus. Auch sie wurden mit 50 Euro für die Klassenkasse belohnt. Fünf Kinder jeder erstplatzierten Klasse dürfen im Veilchendienstagszug auf einem extra gestalteten Wagen mitfahren. Darauf werden dann auch die Siegerwände zu sehen sein und so vor den vielen tausend Besuchern am Zugweg präsentiert. Wer alle Malwände der Mönchengladbacher Schulen bewundern möchte, der kann das noch bis Freitag, 22. Februar, in der Stadtsparkasse am Bismarckplatz. Dort sind sie in einer Ausstellung zu sehen.

Sieger bei den Grundschulen ist das Förderzentrum Süd mit der Klasse 1-3. Die Kinder malten zwei Esel auf einer Blumenwiese vor dem Wasserturm. Foto: Jürgen Körting. Foto: Jürgen Körting

Weil der Malwettbewerb für den Veilchendienstagszug Tradition hat und die bunten Motive der Kinder den Zoch bereichern, kamen die beiden Prinzenpaare zur Prämierung. Prinz Dirk I. und Niersia Martina lobten die Kreativität der Kinder und die Mühe, die sie sich gemacht haben. Das Kinderprinzenpaar Lukas II. und Lara I. übergab den Siegerklassen die Preise. Moderator Frank Nießen führte zuvor durch ein kleines karnevalistisches Programm, in dem vor allem getanzt wurde.