1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Karneval in Mönchengladbach

Interview zum Veilchendienstagszug: Bernd Gothe: "Friedlich und fantasievoll"

Interview zum Veilchendienstagszug : Bernd Gothe: "Friedlich und fantasievoll"

Der Chef des Mönchengladbacher Karnevals-Verbands, Bernd Gothe, ist außerordentlich zufrieden mit dem Veilchendienstagszug. Im Interview mit unserer Redaktion lobt er die fantasievoll verkleideten Fußgruppen und verspricht noch mehr Tribünen für's nächste Jahr.

Herr Gothe, wie zufrieden sind Sie mit dem Zug?

Bernd Gothe Ich bin außerordentlich zufrieden. Wir hatten 400.000 Zuschauer, das ist ein Rekord. Es ist friedlich geblieben. Gerade auch die Jugendlichen haben sich gut benommen. Und ich habe viel gesehen, was mir sehr gut gefallen hat. Zum Beispiel die Fußgruppen, die nicht nur besonders fantasievoll verkleidet waren, sondern die auch zahlenmäßig sehr stark waren. Auch die Motivwagen haben mir sehr gut gefallen.

Einiges war neu. Wie hat sich zum Beispiel die Idee mit dem Zelt und den Tribünen am Geroweiher bewährt?

Gothe Das hat hervorragend funktioniert. Die Tribünen sind ja erst heute Morgen um sechs Uhr aus Köln angeliefert worden. Es war sehr voll dort. Ich glaube, dass wir nächstes Jahr sogar noch mehr Tribünen brauchen werden.

Wann beginnen Sie die nächste Session zu planen?

Gothe Ab sofort. Mich beschäftigt die Frage, ob wir noch mehr Motivwagen brauchen und wie wir das schaffen. Und ich würde gerne beim kommenden Zug zu einer Aktion kommen, wo wir mit Hilfe eines Sponsoren alkoholfreies Bier ausschenken. Wenn wir nicht wollen, dass sich gerade die jungen Menschen zu sehr betrinken, müssen wir ihnen auch ein Angebot machen.

(RP)