Karneval in Mönchengladbach So feierte die Große Rheydter Prinzengarde ihr jeckes Jubiläum

Mönchengladbach · Der Verein besteht seit 88 Jahren. Zum karnevalistischen Geburtstag luden die Rheydter in den großen Saal des Theaters, wo es vor und auf der Bühne eng wurde.

Fotos: Jubiläumsempfang der Rheydter Prinzengarde in Mönchengladbach
9 Bilder

So war der Jubiläumsempfang der Großen Rheydter Prinzengarde 2023

9 Bilder
Foto: Rick, Markus (rick)/Markus Rick (rick)

Sie kamen, um „alles zu feiern, was sich nicht wehrt“. So zumindest drückte es Dieter Beines, Präsident der Großen Rheydter Prinzengarde (GRPG), aus, als er beim Jubiläumsempfang die Gäste im großen Saal des Opernhauses begrüßte. Lange erklären musste er sich nicht. Denn es ist bekannt, dass die Rheydter gerne feiern – ob runde, halbrunde oder offizielle karnevalistische Geburtstage. Und ein solcher Anlass bot sich wieder: Die GRPG hatte am Sonntag zum 88. Geburtstag eingeladen. Somit war es nicht verwunderlich, dass der Veranstaltungssaal bestens mit Freunden, Partnern und Karnevalsgesellschaften der Stadt gefüllt war.

Eng wurde es zeitweise auch auf der Bühne, auf der die beiden Moderatoren, Präsident Beines und der Erste Vorsitzende Holger Vitz, alle Ruhe brauchten (und auch hatten), die Ströme in Fluss zu halten. Denn bei solchen Geburtstagen wollen nicht nur verdiente Gardisten und Mitglieder geehrt, sondern auch Gratulanten empfangen werden. Und es waren viele, die gratulierten: beide Prinzenpaare – Marlon und Lea Gillessen sowie Stefan und Niersia Bianca Zimmermanns –, der Hofstaat, der Mönchengladbacher Karnevalsverband (MKV), Oberbürgermeister Felix Heinrichs und der nicht ordnungsgemäß gekleidete Bezirksvorsteher Ulrich Elsen. Letztgenannter Mangel wurde aber durch das gereichte schwarz-weiße Gardeschiffchen bereinigt.

Großorden und Ehrennadeln gab es für langjährige Mitgliedschaften. Das familiäre Gardeleben wurde bei der Ehrung verdienter Mitglieder recht deutlich: Ämter, Funktionen oder Mitgliedschaften bleiben über Jahrzehnte in den Familien. Was Dieter Beines dazu brachte, inoffiziell-karnevalistisch das Gardemitglied Professor Huan Nguyen vom „Eli“ zu bitten, einen Forschungsauftrag über das Vererben von Karnevalsgenen zu starten.

Eine Überraschung hielt Garde-Vorsitzender Holger Vitz für seinen Präsidenten bereit: Beines konnte im vergangenen Jahr auf 44 Jahre Präsidentschaft zurückblicken. Das ist die Hälfte von 88 Jahren GRPG; die ersten 44 Jahre residierte Vater Willy Beines, Gründer und Präsident der GRPG. Uschi und Dieter Beines bekamen als Geschenk einen Reise-Gutschein für ein langes Berlin-Wochenende, dazu einen Konzertbesuch des weltberühmten Pianisten Lang Lang auf der Waldbühne.

Zum Abschluss zog die Aachener Karnevalsgesellschaft „Oecher Penn“ auf, die mit zwei Reisebussen und mehr als 80 in friderizianischen Uniformen gekleideten Karnevalisten angereist war.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort