Vorstellung beim Hoffest 2024 Drei designierte Tollitäten und ein neuer alter Hofarzt für den MKV

Mönchengladbach · Beim Hoffest in der Volksbank hatten das Prinzenpaar in spe und die angehende Kinderprinzessin ihren ersten öffentlichen Auftritt. Dazu gab es noch eine besondere Auszeichnung und einen optimistischen Blick nach vorne.

  Der MKV-Chef Gert Kartheuser (l.) mit den designierten Tollitäten für die Session 2024/25: Kinderprinzessin Melissa I. (Nießen) und Prinzessin Niersia Kathrin mit Prinz Alexander I. (de Blois).

Der MKV-Chef Gert Kartheuser (l.) mit den designierten Tollitäten für die Session 2024/25: Kinderprinzessin Melissa I. (Nießen) und Prinzessin Niersia Kathrin mit Prinz Alexander I. (de Blois).

Foto: Markus Rick

Gesucht, gefunden, besprochen, vorgestellt– so einfach können die Dinge benannt werden, wenn letztlich und vor allem einig beim Hoffest des Mönchengladbacher Karnevalsverbandes (MKV) das designierte Prinzenpaar präsentiert wird. Der MKV ist also wieder fündig geworden. Und so konnten die Verantwortlichen um den Vorsitzenden Gert Kartheuser in der Hauptverwaltung der Volksbank den etwa 180 geladenen Gästen erstmalig und öffentlich die designierten Tollitäten vorstellen: Bühne frei für Alexander und Kathrin de Blois.

Damit ist das Geheimnis gelüftet. Doch während der MKV-Chef beim „großen Prinzenpaar“ Vollzug meldet, ist das für das Kinderprinzenpaar noch nicht möglich. Zwar stellt der Verband mit der 14-jährigen Melissa Nießen eine Vollblutkarnevalistin in der vierten Familientradition vor, doch es fehlt ein Prinz an ihrer Seite. Hofmarschall Hajo Hering zeigt sich aber vorsichtig optimistisch: „Wir hatten zwar sieben Bewerbungen, doch irgendwie passte nicht alles zusammen.“ Kein Problem für Melissa: „Wenn es denn so sein soll, werde ich es auch alleine machen“, verkündet sie und erntet Beifall.

Die drei designierten Tollitäten freuen sich nun auf die Aufgaben, die auf sie zukommen. Sie wollen zusammen mit allen Menschen in der Stadt feiern. Deshalb haben Kathrin und Alexander de Blois ihre Sozialaufgabe auch auf breite Füße gestellt. Viele Projekte sollen unterstützt werden. Ihre Hauptaufgabe sehen sie aber darin, Jugendlichen, die das Leben etwas härter getroffen hat, mit eigenen Händen einen Wagen für den Veilchendienstagszug 2025 entwerfen und bauen zu lassen.

Nach der Vorstellung des Paares nutzt Alexander de Blois die Chance noch für einen persönlichen Satz an seine Kathrin: „Irgendwie ist es Glück, vielleicht aber auch Schicksal, dass wir gerade heute in unser elftes Liebesjahr starten.“

Ralph Köllges (M.) ist von Gert Kartheuser und Martina Weise  offiziell als „MKV-Hofarzt“ ausgezeichnet worden.   Die passende Mütze mit Aufschrift gab’s dazu.

Ralph Köllges (M.) ist von Gert Kartheuser und Martina Weise offiziell als „MKV-Hofarzt“ ausgezeichnet worden. Die passende Mütze mit Aufschrift gab’s dazu.

Foto: Markus Rick

Eine besondere Ehre ist an diesem Abend mit vielen prominenten Gästen aus Stadtgesellschaft, Politik und Wirtschaft noch dem Coach der Prinzenpaare, Ralph Köllges, zuteilgeworden. „Sonst begrüße ich ihn immer scherzhaft als unseren ‚Hofarzt’“, sagt Kartheuser: „Aber heute zeichnen wir dich offiziell als ‚MKV-Hofarzt‘ aus.“ Passend dazu erhält Köllges ein „Schiffchen“ mit Aufschrift für sein neues altes Amt. „Für mich ändert sich nicht viel, außer, dass ich eine tolle neue Mütze habe“, sagt der Mediziner lachend.

Auch die noch amtierenden Prinzenpaare bekommen ihren Auftritt, können zurück auf die erfolgreiche Session blicken – und nach vorne. „Große Dinge werfen ihren Schatten voraus“, sagt Prinz Jost I. (Fünfstück) über das Narrennest. Anfang Oktober soll die Wagenbauhalle betriebsbereit sein, der Eventbereich etwas später. „Das wird eine tolle Halle für alle Karnevalisten der Stadt“, verspricht der Wagenbauer.

Zu den Besuchern des Hoffestes des Förder- und Freundeskreis des MKV zählten Oberbürgermeister Felix Heinrichs (SPD), dessen augenzwinkernde Kandidatur für die Kinderprinzenrolle nicht ernst genommen wurde, Janann Safi (Chef der SPD-Fraktion im Stadtrat), die CDU-Landtagsabgeordneten Jochen Klenner und Vanessa Odermatt, die SPD-Bundestagsabgeordnete Gülistan Yüksel, die Bänker Franz Dierk Meurers, Carsten Thören und Sven Frauenkron (alle Volksbank) als Hausherren, Ralf Grewe (Stadtsparkasse) und Hans-Peter Ulepic (Gladbacher Bank) sowie der MKV-Ehrenvorsitzende und Familienunternehmer Bernd Gothe, der NEW-Vorstand Frank Kindervatter und Minto-Centermanagerin Janina Cho mit der Marketing-Managerin Maria Marshall.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort