Mönchengladbach: Kampfkunst und Erste Hilfe für einen guten Zweck

Mönchengladbach: Kampfkunst und Erste Hilfe für einen guten Zweck

Am 18. März laden die Selbstverteidigungsschule Mentsches (KSM) und der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Niederrhein von 11 bis 18 Uhr zu einem gemeinnützigen Tage der Offenen Tür im Menge-Haus ein (Fliethstraße/ Am Kämpchen). Kinder und Erwachsene können dabei jeweils eine Schnupperstunde in dem Selbstverteidigungssystem Krav Maga und in Erster Hilfe machen. Zudem wird der ASB auch mit Einsatzfahrzeugen und einem Schminkstand für realistische Unfalldarstellung mit ihren ehrenamtlichen Helfern vor Ort sein. Der gesammelte Spendenbeitrag geht an den Verein Zornröschen, der sich für sexuell missbrauchte Mädchen und Jungen einsetzt.

Der Zeitplan der Schnupperkurse: Selbstverteidigung wird von 11.30 bis 12.15 Uhr für Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren angeboten, von 12.30 bis 13.15 Uhr für Sieben- bis 14-Jährige, für ältere Jugendliche und Erwachsene von 13.30 bis 15 sowie von 15.15 bis 16.45 Uhr. Erste Hilfe ist für Drei- bis Sechsjährige (Pflasterführerschein) von 12.30 bis 13.15 Uhr, für Kinder im Alter von sieben bis 14 Jahren zwischen 11.30 und 12.15 Uhr sowie für alle Älteren von 13.30 bis 15 Uhr oder von 15.15 bis 16.45 Uhr möglich. Um Anmeldung unter der E-Mail-Adresse info@ksm-mg.de und um eine freiwillige Spende für den guten Zweck wird gebeten.

(RP)