1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Jetzt bewerben für Helferaktion der Volksbank-Mitarbeiter

Mönchengladbach : Jetzt bewerben für Helferaktion der Volksbank-Mitarbeiter

Ein Hochbeet pflanzen, beim Renovieren helfen oder Körperbehinderten einen unvergesslichen Nachmittag ermöglichen – seit 2012 versuchen die Mitarbeiter der Volksbank Mönchengladbach, Menschen durch ehrenamtliches Engagement eine Freude zu machen.

Ein Hochbeet pflanzen, beim Renovieren helfen oder Körperbehinderten einen unvergesslichen Nachmittag ermöglichen — seit 2012 versuchen die Mitarbeiter der Volksbank Mönchengladbach, Menschen durch ehrenamtliches Engagement eine Freude zu machen.

Nun können sich Vereine, karitative Einrichtungen, Kindertagesstätten und Schulen aus Mönchengladbach und Willich erneut bei der Volksbank bewerben, denn das Projekt "Wir helfen" soll auch in diesem Jahr fortgesetzt werden.

"Das Projekt ist anlässlich des internationalen Jahres der Genossenschaften entstanden", sagt Andreas Ewerhardy, Betriebsratsvorsitzender der Volksbank Mönchengladbach. Damals habe man sich überlegt, wie man den Genossenschaftsgedanken, füreinander einzustehen, weitertragen könne. Daraus sei dann die Idee entstanden, ehrenamtliche Hilfe anzubieten.

31 Mitarbeiter beteiligten sich beim Startschuss von "Wir helfen", halfen dem Internationalen Kinderzentrum Odenkirchen bei Renovierungsarbeiten, erstellten für den Kindergarten Alperhof in Willich ein Hochbeet und organisierten für das Zentrum für Körperbehinderte "Gabelsberger Straße" eine Stadionführung im Borussia-Park. Im vergangenen Jahr wiederum halfen die Mitarbeiter unter anderem dem Kindergarten Wickis Schatzinsel beim Umzug und dem Städtischen Jugendclubhaus im Westend bei der Gartenarbeit.

15 bis 20 Bewerbungen jährlich

Zwischen 15 und 20 Bewerbungen gab es bislang pro Jahr, jeweils vier Projekte wurden davon jeweils umgesetzt — bzw. werden es noch, denn ein Hochbeet für das Zentrum für Körperbehinderte wird erst in diesem Mai errichtet werden. Weil das Beet auch aus einem Rollstuhl heraus bepflanzbar sein soll, waren umfangreichere Vorbereitungen nötig. "Wir könnten auch mehr Projekte realisieren", sagt Andreas Ewerhardy, immerhin stieg die Zahl der Mitarbeiter, die sich beteiligt von 31 (2012) auf inzwischen 48, darunter 16 Auszubildende. Damit beteiligen sich inzwischen 20 Prozent der insgesamt 230 Volksbank-Mitarbeiter an der ehrenamtlichen Aktion — von Mitgliedern des Vorstandssekretariats bis hin zum Vermögensverwalter machen Mitarbeiter aus allen Bereichen der Bank mit.

Einige Projekte habe man jedoch ablehnen müssen. Aufgaben, wie der Bau eines Klettergerüsts, seien zu komplex, reine Spendenanfragen wurden direkt an die entsprechende Abteilung weitergeleitet.

Bewerbungen nimmt die Volksbank Mönchengladbach ab sofort entgegen. Die Projekte sollen anschließend in den Sommerferien ausgewertet und anschließend umgesetzt werden. Interessierte können sich bis Ende Juni per Mail unter wirhelfen@voba-mg.de bewerben oder ihren Vorschlag schriftlich an die Volksbank Mönchengladbach, Senefelderstraße 25, richten.

(RP)