Mönchengladbach: Jeder dritte Gladbacher pendelt in andere Gemeinde

Mönchengladbach : Jeder dritte Gladbacher pendelt in andere Gemeinde

Genau 44 229 berufstätige Mönchengladbacher fahren täglich in eine andere Gemeinde zur Arbeit. Mit der Zahl der Auspendler liegt Mönchengladbach im unteren Bereich der nordrhein-westfälischen Kommunen.

Die niedrigste Auspendlerquote hat das westfälische Münster. Die Stadt liegt auf Rang 396. Gladbach belegt im Vergleich dazu Platz 369. Die Zahlen teilte das Statistische Landesamt mit.

47 880 Menschen fahren nach Mönchengladbach, um in der Stadt zu arbeiten. Die meisten von ihnen kommen aus Viersen-Stadt (4781), Wegberg (3078), Erkelenz (2994), Korschenbroich (2598), Krefeld (2312) und Düsseldorf (2262). Aus Köln reisen immerhin noch 878 Menschen täglich zur Arbeit in die Vitusstadt. Die meisten Mönchengladbacher, die auswärts arbeiten, tun dies in Düsseldorf. 9394 Menschen pendeln täglich dorthin. Nach Viersen fahren 3622, nach Neuss 3006, nach Krefeld 2713, nach Korschenbroich 2194 und nach Köln 1793. Nach Duisburg pendeln immerhin noch 581 Menschen.

(gap)