Kommentar : In Gladbach geht was

Stellen wir uns vor, Borussia wäre wider alle Prognosen bis wenige Spieltage vor Schluss Tabellenführer - und würde ganz am Ende doch noch abgefangen und deswegen als Zweiter in die Chanpions League einziehen. Wären die Fans enttäuscht? Einen Moment schon. Und danach stolz. Beides ist gut so.

Gladbach wollte "Rock am Ring" haben. Lieberberg wollte Gladbach. Und doch hat es nicht geklappt. Darüber muss man sich die Haare raufen. Wie gut die Nachrichten sind, die der Tag gestern gebracht hat, wird vielen erst später dämmern. Mönchengladbach ist endgültig eine richtig große Nummer auf der deutschen Musik-Landkarte.

Das Festival ist kein Trostpflaster, sondern ein Meilenstein. Das JHQ ist ein Pfund, an dem die Stadt, wenn sie es geschickt anstellt, noch viel Freude haben wird. Und die wichtigste Erkenntnis ist diese: In Gladbach geht was. Wenn alle zusammenhalten.

(RP)
Mehr von RP ONLINE