Mönchengladbach: In Eicken feiern Kinder multikulti

Mönchengladbach: In Eicken feiern Kinder multikulti

Die kleinen Jecken trafen sich zur großen Karnevalsparty mit viel Tanz.

"Ich sehe jede Menge tolle Kostüme hier in der Halle", sagt Moderator Axel Tillmanns. "Eines ist schöner als das andere", stimmt Sozialdezernentin Dörte Schall zu. Und unter diesen tollen Kostümen sind in diesem Jahr besonders viele kleine Einhörner, die in Regenbogenfarben oder Rosa durch die Mehrzweckhalle hüpfen. Unter den kleinen Jecken scheint das der Kostümtrend 2018 zu sein. Aber auch Prinzessinnen, Mini-Polizisten, Cowboys und Indianer sind in dem jungen Publikum.

Bereits zum 17. Mal organisierte die Stadt Mönchengladbach in Kooperation mit dem Integrationsrat das Kinderkarnevalsfest für Kinder bis 12 Jahre. Als Partner dabei sind wieder der Interkulturelle Familienverband MG, der Förderverein Zukunft für Deutschlands Kinder, die Volksbank MG und die vier Bezirksvorsteher. Für gute Stimmung sorgt jede Menge Tanz: Die KG Uehllöeker Neuwerk, die Kindergarde des Oberbürgermeisters, die KG Alles onger ne Hoot und die 1. Garde MG-Speik präsentieren den klassischen Gardetanz im Karneval.

  • Mettmann : Bei der Karnevalsparty geht die Post ab

Die Las Bailerinas des Jugendclubhauses Westend bieten mit glitzernden Pompons, bunt bemalten Gesichtern und einer flippigen Tanzperformance heizen den kleinen Narren ein. Überraschend ist der Auftritt des Landtagsabgeordnete Jochen Klenner. Er spielt "Mir sin wie mer sin" auf der Gitarre beweist, dass er auch musikalisch etwas auf dem Kasten hat. Auch Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners lässt sich die Kinderkarnevalsfete nicht entgehen. Beim Schokokuss-Wettessen gab es zur Belohnung Orden.

(sikr)
Mehr von RP ONLINE