Konzert: Hockeypark holt Bob Geldofs Boomtown Rats - aber nach Köln

Konzert : Hockeypark holt Bob Geldofs Boomtown Rats - aber nach Köln

Hockeypark-Geschäftsführer Michael Hilgers holt Bob Geldof und seine Band Boomtown Rats nach Nordrhein-Westfalen. Im Mai spielen sie in Köln.

Zuletzt war "Band Aid"-Gründer Robert Frederick Zenon Geldof - besser bekannt als Bob Geldof - mit der Neuauflage von "Do they know it's Christmas" für die Ebola-Hilfe wieder in aller Munde (unvergessen Campinos Wutausbruch bei "Eins Live").

Darüber wird gerne vergessen, dass er ursprünglich einmal der Sänger der legendären Band Boomtown Rats war, die sich mit "I don't like mondays" in den Olymp der größten Popsongs aller Zeiten spielten. War? Ist! Denn Anfang 2013 verkündete Geldof die Wiedervereinigung seiner Band. Es folgten aber lediglich ein Auftritt beim Isle-of- Wight-Festival sowie einer im Vorprogramm der Toten Hosen im Sommer 2013.

Im Mai ist es nun aber soweit: Geldof, Gerry Roberts, Gerry Cott, Johnny Fingers, Pete Brickett und Simon Crowe kommen für drei Konzerte nach Deutschland. Die Show in Nordrhein-Westfalen ist am Samstag, 30. Mai, im Kölner Palladium.

Daran nicht ganz unschuldig ist das Team des Mönchengladbacher Hockeyparks. "Wir konzentrieren uns seit einiger Zeit auch auf Veranstaltungen in unseren Nachbarstädten", sagt Bookerin Silke Müller. "Köln und vor allem das Palladium bieten genau die richtige Atmosphäre für dieses Reunion.

Mit großer Sicherheit wird an dem Abend Musikgeschichte geschrieben. Wir freuen uns, Bob Geldorf und seine Bandkollegen zu empfangen", fügt Hockeypark-Geschäftsführer Michael Hilgers hinzu. Karten kosten 40 Euro zzgl. Gebühren, der Vorverkauf auf www.westticket.de läuft bereits. Ab morgen, Freitag, 16. Januar, 9 Uhr, gibt es sie auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Band Aid 30 – diese Stars singen mit Bob Geldof gegen Ebola

(tler)
Mehr von RP ONLINE