Mönchengladbach Heroin schmuggelnder Anwalt muss doch nicht ins Gefängnis

Mönchengladbach · Der ehemalige Rechtsanwalt, der gestern im Berufungsverfahren vor Gericht stand, hatte Drogen besessen, beim Erwerb von Drogen geholfen, gegen das Waffengesetz verstoßen und einen Mandanten in der Mönchengladbacher Justizvollzugsanstalt mit Heroin versorgt. Am 15. Oktober 2012 war er in der JVA mit drei Gramm der harten Droge erwischt worden. Das Gladbacher Amtsgericht hatte den Juristen im März des vergangenen Jahres deshalb zu einer Freiheitsstrafe von zweieinhalb Jahren verurteilt. Eine Bewährungsstrafe wäre angemessen, fand der 64-Jährige, legte Berufung gegen das Urteil ein - und hatte Erfolg.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort