Mönchengladbach: Helfer reanimieren schwer verletzten Autofahrer

Mönchengladbach: Helfer reanimieren schwer verletzten Autofahrer

Bei einem Verkehrsunfall auf der Straße Wetschewell in Odenkirchen ist ein 45-Jähriger am Samstagnachmittag schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Sonntag berichtete, war dem Mann am Steuer seines BMW offenbar schlecht geworden. Der Wagen stieß ohne Einwirkung eines weiteren Fahrzeugs gegen einen Poller. Als die Feuerwehr gegen 17.36 Uhr an der Einsatzstelle eintraf, lag der Fahrer bereits neben dem Unfallauto, Ersthelfer hatten mit lebensrettenden Sofortmaßnahmen begonnen.

Die Beifahrerin des Verletzten erlitt einen Schock. Beide wurden vom Rettungsdienst und vom Notarzt versorgt. Der Autofahrer wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. "Die bereits von den Ersthelfern vorbildlich eingeleitete Reanimation hat die Überlebenschancen des Unfallopfers maßgeblich erhöht", lobte die Feuerwehr. Die Straße wurde für die Dauer der Rettungsarbeiten gesperrt.

(angr)